Wellington - die Filmhauptstadt Neuseelands

Wellington ist mit knapp 500.000 Einwohnern die Hauptstadt Neuseelands und nach Auckland die zweitgrößte Metropole des Landes.

Wellington
Wellington - die Filmhauptstadt

Wellington liegt auf der südlichen Spitze der Nordinsel und ist Sitz der Regierung sowie das kulturelle Zentrum Neuseelands. Die Stadt liegt am Wellington Harbour, der zu den größten Naturhäfen des Landes zählt. Die Meeresbucht besitzt eine zwei Kilometer breite Zufahrt zur Cookstraße, die die neuseeländische Nordinsel von der Südinsel trennt. Nördlich des Stadtgebietes erstreckt sich mit der Kapiti Coast ein Küstenabschnitt mit weißen Sandstränden. Im Osten von Wellington erhebt sich der Gebirgszug Rimutaka Range, dessen höchste Erhebung der Mount Matthews mit einer Höhe von 940 Metern ist. Dahinter schließen sich die Weinanbaugebiete in der Region Wairarapa an. Die höchste Erhebung im Stadtgebiet von Wellington ist der Mount Victoria. Der 196 Meter hohe Berg liegt am südlichen Rand der Stadt und von seinem Gipfel genießen Sie eine fantastische 360-Grad-Rundumsicht über Wellington, den Naturhafen und die Cookstraße.

Die Hauptstadt Neuseelands liegt in einer geologisch aktiven Zone und quer durch das Stadtgebiet verläuft eine Verwerfung, an der die Pazifische und die Australische Platte aufeinandertreffen. In der Vergangenheit ereigneten sich in der Region zahlreiche Erdbeben, von denen das Wairarapa-Erdbeben im Jahr 1855 mit einer Strärke von 8,2 auf der Richterskala das schwerste war. Wellington befindet sich in einer Übergangszone von der subtropischen in die gemäßigte Klimazone. Die Stadt trägt den Beinamen Windy Wellington und gilt als die windigste Hauptstadt der Welt. Der Grund liegt in den geografischen und geologischen Besonderheiten, die im Stadtgebiet zusammentreffen. Zum einen bietet die ungeschützte Lage auf einer Landzunge dem Wind eine breite Angriffsfläche und zum anderen liegt die Stadt in einer Zone starker Westwinddrift. In der Meerenge zwischen der Nord- und Südinsel wird der Westwind kanalisiert und gewinnt dabei an Stärke. Im Sommer liegen die Höchsttemperaturen zwischen 21 und 27 Grad.

Als kulturelles Zentrum Neuseelands verfügt Wellington über zahlreiche Museen. Das Nationalmuseum Te Papa Tongarewa ist das größte Museum des Landes und beleuchtet auf sechs Etagen die Natur, die Geologie, die Geschichte und die Kultur Neuseelands. Mit der Stadtgeschichte von Wellington beschäftigt sich das Hyde Park Museum und im Museum of Wellington City & Sea werden Sie in die Geheimnisse der Ozeane und in die maritime Entwicklungsgeschichte der neuseeländischen Hauptstadt eingeweiht. Darüber hinaus ist Wellington die Filmhauptstadt Neuseelands. Spätestens seit Regisseur Peter Jackson die "Herr der Ringe" Trilogie in dem Land gedreht hat, sind die atemberaubenden Naturlandschaften einem Millionenpublikum bekannt. Im Stadtzentrum erheben sich zahlreiche Profanbauten, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden sind. Reizvolle Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen, sind das Barber Building, die Aida Konditorei, die im Art Deco Stil der 30er Jahre errichtet wurde und das Antrim House aus dem Jahr 1905. Die Gebäude sind Teil der Cuba Street Historic Area.

Zu den reizvollsten Naherholungsgebieten im Stadtgebiet gehört der botanische Garten, der auf einer Erhebung im Stadtzentrum von Wellington liegt. Die gepflegte Anlage besteht aus bunten Blumenflächen und altem Baumbestand und wird von reizvoll gelegenen Spazierwegen durchzogen. Unmittelbar daneben erhebt sich das Observatorium mit einer Ausstellung zur Astronomie. Den Weg auf die Anhöhe legen Sie mit der roten Cable Car zurück, die im 10-Minuten-Takt zwischen der Shopping-Meile Lambton Quay und dem botanischen Garten verkehrt. Mit der Oriental Bay zieht sich vor dem Hafen von Wellington ein kleiner Sandstrand an der Küste entlang, der zu einem Spaziergang einlädt. Von hier haben Sie einen herrlichen Blick über den Wellington Harbour, in dem regelmäßig die Fähren zur Südinsel Neuseelands ablegen. Politikinteressierte Besucher können an einer Führung durch das Parlamentsgebäude teilnehmen, das mit seiner zylindrischen Form als Beehive, oder Bienenstock, bezeichnet wird. Im Rahmen der Führung haben Sie die Gelegenheit, einen Blick in die Debating Chamber zu werfen, in der die Regierungsbeamten ihre Parlamentsdebatten austragen.

TOP