Unterkünfte in Neuseeland

Vom First-Class-Hotel bis zum preiswerten Hostel steht Ihnen in Neuseeland ein breites Spektrum unterschiedlicher Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl.

Pelzrobbe
Pelzrobbe

Für jeden Geldbeutel und jeden Anspruch hat Neuseeland die passende Unterkunft zu bieten. Die Bandbreite reicht vom einfachen Schlafplatz in einem Mehrpersonenschlafsaal eines Hostels bis zur exklusiven Suite in einem 5-Sterne-Luxushotel. Hotels sämtlicher Kategorien finden Sie in den größeren Städten des Landes. Die Klassifizierung nach dem Qualmark-Sternesystem verrät Ihnen Details zum Komfort und Service des Hauses. Neben klassischen Hotels finden Sie im ganzen Land Motels, die meist an den Ausfallstraßen von Ortschaften liegen. Mit einem exklusiven Ambiente und erstklassiger Lage werden Sie in neuseeländischen Boutique-Hotels empfangen.

Als Alternative zum Hotelzimmer bieten sich Ferienhäuser und Ferienwohnungen als Urlaubsunterkunft in Neuseeland an. Ferienhäuser werden meist wochenweise vermietet und das Spektrum reicht vom einfachen Strandbungalow bis zum luxuriösen Anwesen mit Swimmingpool und Meerblick. Die Unterkünfte eignen sich hervorragend für einen Familienurlaub oder einen Urlaub mit Freunden. Die meisten Ferienhäuser verfügen über mehrere Schlafzimmer und Bäder. Ferienwohnungen stehen Ihnen in den Appartementanlagen der Urlaubsgebiete, im Stadtzentrum größerer Städte und auf einer Farm im Landesinneren zur Auswahl. In einem sogenannten Homestay verbringen Sie Ihren Urlaub auf einem Weingut oder auf einer Schaffarm. Dort lernen Sie die Lebensweise der Einheimischen kennen und finden schnell Anschluss zur Gastgeberfamilie.

Neuseeland ist eine klassische Destination für einen Work and Travel Aufenthalt und für einen Individualurlaub als Backpacker. Zahlreiche Unterkünfte stehen Backpackern in dem Pazifikstaat zur Verfügung. Traditionell werden Hostels stark frequentiert. Die preiswerten Unterkünfte verfügen in Neuseeland über Mehrpersonenschlafsäle und vereinzelt über Einzel- und Doppelzimmer. Einrichtungen wie Duschen, die Küche und die sanitären Anlagen werden von den Hausgästen gemeinschaftlich genutzt. Der Aufenthaltsraum ist die zentrale Begegnungsstätte in einem Hostel, wo sich Urlauber aus verschiedenen Regionen der Erde treffen und gemeinsame Unternehmungen planen. Neben den Hostels bieten die Bed & Breakfast Betriebe in Neuseeland eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit. Die Unterkunftsbetriebe sind in der Regel inhabergeführt und neben einem Zimmer ist das Frühstück im Preis eingeschlossen.

Viele Individualreisende und Backpacker nutzen einen der zahlreichen Campingplätze in Neuseeland zum Übernachten. Rund 250 Campingplätze werden von der neuseeländischen Naturschutzbehörde Departement of Conservation betrieben. Daneben gibt es sogenannte Campinggrounds und Holiday Parks, die kommerziellen Betreibern gehören. Einige Campingplätze verfügen über kleine Chalets, die tage- oder wochenweise vermietet werden. Die Einrichtung ist einfach und zweckmäßig und die Bewohner können sämtliche Einrichtungen des Campingplatzes mitbenutzen. Wildes Campen ist in Neuseeland innerhalb der Nationalparks und Naturschutzreservate untersagt.

TOP