Geografie/Zeitzone/Karte Baltikum

Das Baltikum besteht aus den drei Staaten Estland, Lettland und Litauen und liegt im Nordosten Europas. Alle drei Länder grenzen im Westen an die Ostsee. Der nördlichste der drei baltischen Staaten, Estland, wird außerdem im Norden durch den finnischen Meerbusen von Finnland getrennt.

Karte Baltikum

Eine Überfahrt von der estnischen Hauptstadt Tallinn nach Helsinki dauert mit der Fähre nur rund zwei Stunden. Estland grenzt wie sein südlicher Nachbar Lettland im Osten zur Gänze an Russland. Lettland teilt sich außerdem eine Grenze mit Litauen im Süden und beide Staaten grenzen im Westen (Lettland im Südwesten) an Weißrussland. Litauen grenzt im Süden an Polen und im Südwesten an die russische Exklave Kaliningrad, die auch als Königsberg bekannt ist.

Die Landschaft ist sowohl in Estland als auch in Lettland und Litauen von dichten Wäldern im Landesinneren sowie von langen einsamen Stränden an der Küste geprägt. Die höchste Erhebung des Baltikums ist der 318 Meter hohe Suur Munimägi in Estland.

Ein geografisches Charakteristikum des Baltikums ist die Kurische Nehrung, die sich über Litauen und Königsberg zieht. Dabei handelt es sich um eine knapp hundert Kilometer lange Halbinsel in der Ostsee mit einer maximalen Ost-West-Ausdehnung von weniger als vier Kilometern, die im Jahr 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. In diesem Landstrich befinden sich die größten Sanddünen Europas und endlose Strände laden zum Badeurlaub ein. Die baltischen Länder sind unserer Zeitzone eine Stunde voraus.

TOP