Verkehrsnetz im Baltikum

Das Schienennetz in den baltischen Staaten ist zwar recht gut ausgebaut, aber Zugverbindungen sind bei weitem nicht so häufig wie in Mittel- und Westeuropa. Das bevorzugte öffentliche Verkehrsmittel ist der Bus und sowohl regionale als auch Langstreckenbusse verbinden alle Landesteile in den einzelnen baltischen Staaten miteinander.

Es gibt darüber hinaus zahlreiche grenzüberschreitende Busse und so ist es einfach, von einem baltischen Land ins nächste zu gelangen, auch wenn Sie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind.

Viele Urlauber kommen jedoch mit dem eigenen Auto ins Baltikum, damit sie ganz stressfrei und ohne von Fahrplänen abhängig zu sein ihre bevorzugten Destinationen anfahren können. Das eigene oder ein Mietauto bietet sich durchaus an, da es im ganzen Baltikum mehrere Nationalparks gibt, die sich am besten mit dem eigenen Auto erreichen lassen. Es sind alle großen, international bekannten Autovermieter vertreten. Sie haben in der Regel ihre Schalter an den Flughäfen und sind auch in den größeren Städten vertreten. Gerne helfen auch die Unterkünfte bei der Vermittlung eines Mietwagens.

Die einfachste Art, um auf die größte zu Estland gehörende Ostsee-Insel Saaremaa zu gelangen, ist mit der Fähre von Virtsu auf die kleinere Insel Muhu, die mit einem 3,7 Kilometer langen Damm mit Saaremaa verbunden ist. Der Damm kann mit dem Auto befahren werden. Die Kurische Nehrung kann mit der Fähre von Klaipeda sowie mit dem Bus von Kaunas aus erreicht werden.

TOP