Essen und Getränke im Baltikum

Die regionale Küche des Baltikums ist vielfältig und aufgrund der Geschichte finden sich sowohl deutsche als auch russische Einflüsse. Doch auch wenn die Kochkunst teilweise durchaus mit unserer heimischen Küche verglichen werden kann, weist sie andererseits zahlreiche Spezialitäten auf, die typisch für die Region sind und die Sie so in Deutschland nicht finden werden. Traditionell ist das Essen im Baltikum einfach und klimabedingt waren die Mahlzeiten der Bevölkerung die meiste Zeit des Jahres eher karg.

Die langen Jahre des Kommunismus, als die baltischen Staaten zur Sowjetunion gehörten, trugen ihren Teil dazu bei, dass die Mahlzeiten eher einfach und karg ausfielen.

In den Wäldern des Baltikums wachsen viele Beeren und Pilze und diese werden in allen möglichen Gerichten verkocht. Es wäre allerdings falsch, von einer einheitlichen baltischen Küche zu sprechen, denn es bestehen mitunter große Unterschiede. Vor allem die litauische Küche unterscheidet sich stark von jener in Estland und Lettland. Zu den litauischen Spezialitäten gehören unter anderem Balandeliai, Kohlrouladen, Virtiniai, eine Art Ravioli, und Teigtaschen mit Hackfleischfüllung, die als Koldunai bekannt sind. Die Koldunai kamen ursprünglich aus Russland, wo sie als Pelmeni bekannt sind. In anderen osteuropäischen Ländern, etwa in Polen, kennt man diese köstlichen Teigtaschen als Pirogi. Außerdem sehr beliebt sind Eintöpfe mit Fleisch oder Fisch und viel Gemüse. Bei den Nachspeisen ist vor allem Sakotis, der typische litauische Baumkuchen, bekannt.

Zu den typischen Speisen der Letten gehören graue Bohnen oder Erbsen mit Speck und Zwiebeln, aber auch wie in Litauen kleine mit Fleisch gefüllte Teigtaschen, die hier Prazinji genannt werden. Ein sehr beliebtes Gericht sind außerdem eingelegter Hering sowie Kartoffeln mit Biezpiens, einer Art Hüttenkäse. Kartoffeln spielen in der lettischen Küche eine große Rolle und werden generell als Beilage gereicht. Auch jegliches Gemüse ist eine beliebte Beilage. Es wird zur Erntezeit entweder eingekocht oder eingelegt. Sauer eingelegte Essiggurken sind zum Beispiel eine Spezialität in allen baltischen Ländern. Eine besondere Spezialität, die in Lettland zu Weihnachten gegessen wird, ist gekochter Schweinekopf mit Weihnachtserbsen. Ein weiteres Nationalgericht der Letten ist Putra. Dabei handelt es sich um gekochte Gerstengrütze, die kräftig mit Sauerrahm abgeschmeckt wird.

Anders als in Litauen und Lettland ist in Estland aufgrund der geografischen Nähe auch ein starker skandinavischer Einfluss erkennbar. Dieser macht sich nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch bemerkbar. Das bekannteste Nationalgericht, das traditionell zu Weihnachten serviert wird, mutet allerdings stark deutsch an, handelt es sich bei Verivorst mit Mulgikapsad doch um Blutwurst mit Sauerkraut. Auch Linsensuppe mit Rauchfleisch ist ein sehr beliebtes Gericht, außerdem landet viel fangfrischer Fisch aus der Ostsee auf den Tischen. Die litauische Küche zeichnet sich dadurch aus, dass die Gerichte kaum gewürzt werden. Salz kommt so gut wie gar nicht zum Einsatz und gewürzt wird, wenn überhaupt, in erster Linie mit Majoran, Kümmel und Dill. Auch saure oder süße Sahne werden gern zum Kochen verwendet.

Allen Balten gleich ist ihre Vorliebe für sauer Eingelegtes, wie die bereits erwähnten Essig- oder Gewürzgurken, sowie für kalte Gerichte. Hier sind vor allem Produkte aus Milch sowie Räucherfleisch und -fisch – gerne auch in Form von Rouladen oder in Aspik eingelegt – weit verbreitet. Außerdem ist auch der aus Russland kommende Borschtsch sehr beliebt. Die Suppe aus roter Beete und Sahne ist an heißen Sommertagen ein wahrer Genuss, wenn sie kalt serviert für Abkühlung sorgt. Brot ist im gesamten Baltikum ein wichtiges Grundnahrungsmittel und wird gerne als Beilage zu allen möglichen Gerichten gereicht.

Auch bei den Getränken ist der russische Einfluss deutlich erkennbar. Die trinkfesten Balten lieben ihren Wodka, aber auch Bier ist ein durchaus beliebtes Getränk. Es gibt allerdings noch zahlreiche weitere hochprozentige Getränke, die es in sich haben. Balzams ist ein dunkler Kräuterlikör aus Lettland, der auch über die Grenzen hinaus bekannt ist. Darüber hinaus haben Sie überall im Baltikum eine reichhaltige Auswahl an aus Beeren oder Kümmel gebrannten Schnäpsen sowie an Met, dem bekannten Honigwein.

TOP