Geografie/Zeitzone/Karte Deutschland

Die Geografie der Bundesrepublik Deutschland wird im Allgemeinen in die deutschen Gewässer und Inseln der Nord- und Ostsee, das Norddeutsche Tiefland, die Gebirge der Mittelgebirgsschwelle, das Süddeutsche Schichtstufenland, das Alpenvorland und die Alpen untergliedert.

Karte Deutschland

Die Ost- sowie Nordsee liegen im Norden Deutschlands. Bekannte Inseln der Ostsee sind Rügen, Usedom, Fehmarn und in der Nordsee Sylt, Borkum oder Amrum. Beim Norddeutschen Tiefland handelt es sich um einen Naturraum, der sich von Emden über Hannover, Berlin und Frankfurt/Oder erstreckt. Die Gebirge der Mittelgebirgsschwelle erreichen eine Höhe von 500 bis 1.500 Metern. Zu ihnen gehören zum Beispiel die Rhön, der Harz oder der Thüringer Wald. Das Süddeutsche Stufenland erstreckt sich über den Oberrheingraben in Bayern, über Baden-Württemberg, Hessen sowie Thüringen. Der deutsche Teil der Alpen liegt ausschließlich im Bundesland Bayern.

In Deutschland gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) – sie wurde 1893 anstatt der bis dahin geltenden Berliner Zeit als einheitliche Zeit für das gesamte damalige Deutsche Reich eingeführt.

TOP