Hamburg - bedeutendster Umschlagsplatz für Waren

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und liegt an der Mündung der Alster und der Bille in die Elbe. In der Hansestadt befindet sich der größte Containerhafen des Landes.

Hamburg
Hamburg - bedeutendster Umschlagplatz für Waren

Hamburg wurde im 12. Jahrhundert als Handelssiedlung in einer strategisch günstigen Lage am Ufer der Alster gegründet. Der Fluss mündet an dieser Stelle in die Elbe und ermöglichte der Siedlung den freien Zugang zur Nordsee. Kaiser Friedrich I. Barbarossa verlieh dem Marktflecken im Jahr 1189 das Hafenrecht mit zahlreichen Handelsprivilegien und in der Folge entwickelte sich Hamburg zum größten Handelszentrum im norddeutschen Raum. Als eines der ersten Mitglieder des mittelalterlichen Städtebundes der Hanse wurde die Stadt zum bedeutendsten Umschlagsplatz für Waren und Güter zwischen Nord- und Ostsee. Im Jahr 1510 wurde Hamburg freie Reichsstadt. Die Gründung der ersten Oper Deutschlands erfolgte im Jahr 1678 am Hamburger Gänsemarkt. Selbst nach dem Niedergang der Hanse blieb Hamburg das bedeutendste Wirtschafts- und Handelszentrum in Norddeutschland.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der sogenannte "Hamburger Michel". Damit wird der Kirchturm der Kirche St. Michaelis bezeichnet, die sich in der Nähe des Hafens befindet und die Gebäude in der näheren Umgebung überragt. Der Hafen gehört zu den größten Besuchermagneten der Millionenmetropole. Im Rahmen einer Hafenrundfahrt können Sie den ausgedehnten Hafenanlagen einen Besuch abstatten und die gewaltigen Containerschiffe beim Be- und Entladen bestaunen. Der Ausgangspunkt für die Touren befindet sich an den Landungsbrücken im Stadtteil St. Pauli. Einst legten an den Stegen die Dampfschiffe an. Heute tummeln sich in den zahlreichen Cafés und Fischrestaurants die Besucher der Stadt. Eingerahmt werden die Landungsbrücken von den charakteristischen Türmen mit grüner Kuppel. In unmittelbarer Nähe der Touristenattraktion befindet sich der Eingang zum alten Elbtunnel. Fußgänger und Radfahrer können die historische Flussunterquerung, die im Jahr 1911 eröffnet wurde, noch heute kostenlos benutzen. Mit dem Hamburger Fischmarkt findet in der Nähe der Landungsbrücken an jedem Sonntag ein besonderes Spektakel statt. Lautstark und wortgewaltig preisen die Händler vom frühen Morgen bis zum späten Vormittag ihre frische Ware an.

Hamburg liegt an der Mündung der Alster in die Elbe. In dieser Region befindet sich das historische Zentrum der Hansestadt. Eine künstliche Staustufe unterteilt den Fluss in Innen- und Außenalster. Am Ufer der Außenalster ziehen sich prächtige Villen entlang. Hier erhebt sich auch das legendäre Hotel Atlantic, das im Jahr 1909 für die Passagiere der Schifffahrtslinie Hamburg-Amerika eröffnet wurde. Die Flaniermeile Hamburgs trägt die Bezeichnung Jungfernstieg und erstreckt sich an der Binnenalster. In unmittelbarer Nähe steht das historische Rathaus der Stadt, das Sie im Rahmen einer Führung besichtigen können. Das mächtige Bauwerk wurde aus Granit und Sandstein erbaut und im Jahr 1897 fertiggestellt. Das Leben in Hamburg wurde seit der Gründung der Stadt vom geschäftigen Treiben der Kaufleute bestimmt. Viele hatten in den sogenannten Krameramtsstuben ihren Wohnsitz. Dieses zauberhafte Ensemble alter Fachwerkbauten aus dem 17. Jahrhundert beherbergt heute zahlreiche kleine Geschäfte und Cafés.

Die Hansestadt an der Elbe gilt als die Musical- und Theaterhauptstadt Deutschlands. Mehr als zwei Millionen Besucher wohnen alljährlich den Inszenierungen in den Opernhäusern, Musicaltheatern und Schaubühnen bei. Die größte Besucherorganisation ist die Hamburger Volksbühne mit mehr als 22.000 Mitgliedern. Die bedeutendsten Shopping-Meilen in der Großstadt sind die Mönckebergstraße, die Spitalerstraße und die Straße Neuer Wall. Daneben gibt es zahlreiche überdachte Einkaufspassagen, die die großen Einkaufsstraßen miteinander verbinden. Die Mönckebergstraße endet unmittelbar am Hamburger Hauptbahnhof. Das mächtige repräsentative Bahnhofsgebäude wurde im Jahr 1906 eröffnet und ist durch seine zentrale Lage ein bevorzugter Ankunftsort für Besucher der Stadt. In der Nähe befinden sich das Deutsche Schauspielhaus, das Ohnsorg-Theater sowie die Binnen- und die Außenalster. Grünanlagen liegen über das gesamte Stadtgebiet Hamburgs verteilt. Zu den beliebtesten Naherholungsgebieten gehören der Altonaer Volkspark, der botanische Garten und der Stadtpark.

TOP