Feiertage, Events und Festivals in Deutschland

Die Regelung über die Feiertage legen die einzelnen Länder Deutschlands selbst fest. Lediglich der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ist ein Nationalfeiertag.

Es gibt jedoch acht weitere Feiertage im Jahr, die von allen 16 Bundesländern gemeinsam gefeiert werden. Dazu gehören der Neujahrstag am 1. Januar, der Karfreitag und der Ostermontag. Ebenso zu den nationalen Feiertagen gehören der Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, der Pfingstmontag sowie der Erste und der Zweite Weihnachtsfeiertag.

Die meisten Feiertage in der Bundesrepublik Deutschland sind vom Christentum geprägt. Zur Zeit der Christianisierung in Europa verschmolzen germanische, keltische und christliche Traditionen. Bei Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten wird darüber hinaus die Verschmelzung von germanischen Frühlingsritualen und christlichen Bräuchen erkennbar.

Neben den klassischen Feiertagen bietet Deutschland eine große Auswahl an überregionalen und regionalen Veranstaltungen. Großer Beliebtheit bei Gästen erfreuen sich "d‘ Wiesn", das Münchner Oktoberfest, das jährlich auf der Theresienwiese stattfindet. Es gilt als größtes Volksfest der Welt und zieht Jahr für Jahr etwa sechs Millionen Menschen nach München. Traditionell brauen zum Münchner Oktoberfest die Münchner Brauereien, u. a. Augustiner, Hacker-Pschorr und Hofbräu, ein spezielles Bier namens Wiesn-Märzen. Dieses Bier besitzt eine größere Stammwürze als herkömmliche Biersorten sowie einen höheren Alkoholgehalt.

In Deutschland wird vor allem in den Regionen um Köln und Mainz jedes Jahr Karneval gefeiert –die sog. Fünfte Jahreszeit. In dieser Zeit, bis zum Aschermittwoch, finden zahlreiche Feste und Bräuche statt. Neben bunten Kostümen und ausgelassenen Feiern nutzen viele Menschen die Karnevalszeit für bestimmte Gerichte, die nur in dieser Zeit gegessen werden und die während der Fastenzeit verpönt sind. Dabei handelt es sich häufig um Speisen mit Fett, wie Speckfett oder auch Pfannkuchen und Krapfen.

Das größte Schützenfest der Welt wird alljährlich in Hannover gefeiert. Das Hannover Schützenfest ist das größte der Welt und wird bereits seit dem 15. Jahrhundert gefeiert. Es lockt jedes Jahr rund 1,5 Millionen Gäste an und präsentiert sich mit mehr als 250 Schaustellern. Auf dem Schützenfest können Sie auch das bekannte Lüttje Lage, ein Mischgetränk aus Lüttje-Lagen-Schankbier und Kornbrand, genießen.

Im Norden der Bundesrepublik ereignet sich alljährlich in der letzten vollen Juniwoche die Kieler Woche. Dabei handelt es sich um eine Segelregatta, die seit dem 19. Jahrhundert jedes Jahr stattfindet und zu den weltweit größten Ereignissen im Segelsport gehört. Im Rahmen der Kieler Woche gibt es ein großes Angebot an Events und Auftritten von internationalen Künstlern.

Neben den regionalen Events gibt es in Deutschland auch die unterschiedlichsten überregionalen Veranstaltungen. Darunter fällt zum Beispiel der Museumstag, der immer an einem Sonntag im Mai stattfindet. Zu diesem Tag haben in zahlreichen Städten Museen geöffnet und bieten teilweise ganz spezielle Events an. Der Tag des offenen Denkmals findet in Deutschland immer am zweiten Sonntag im September statt.

Der Deutsche Mühlentag ermöglicht Interessenten jedes Jahr am Pfingstmontag eine Besichtigung der Wind- und Wassermühlen in ganz Deutschland.
Der 21. Juni ist der Sommeranfang, den viele Städte in Deutschland zum Anlass nehmen, um eine "Fete de la Musique" mit Straßenmusikern und Festen zu feiern.
Das letzte Wochenende im Juni ist traditionell der Tag der Architektur. An diesem Tag laden altehrwürdige Gebäude mit einem Tag der offenen Tür zu Besichtigungen ein.

Internationale Bräuche wie Halloween erfreuen sich auch in Deutschland einer wachsenden Beliebtheit. Besonders Kinder nutzen den aus Irland stammenden Brauch, um am 31. Oktober mit gruseliger Verkleidung auf den Straßen umherzuziehen. Dabei verkleiden sie sich als Geister, Hexen oder Zombies und klingeln bei den Nachbarn, um nach dem Brauch "Trick or Treat" Süßigkeiten zu sammeln. Erfüllen die Nachbarn die Süßigkeiten-Wünsche der Kinder nicht, werden lustige oder aber auch gemeine Streiche gespielt, um die Nachbarn zu bestrafen.

TOP