Impfungen und Gesundheit in Frankreich

Das Auswärtige Amt empfiehlt vor einer Reise nach Frankreich, den Impfschutz gegen Diphterie, Polio, Masern und Tetanus zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufrischen.

Die Impfungen werden generell im Impfkalender vermerkt und eine Überprüfung kann anhand des Datum erfolgen. Informationen zu diesen Impfungen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt. Besonders Impfungen sind darüber hinaus nicht vorgeschrieben. Für Reisen in die Mittelmeerregion wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

In einzelnen Regionen des Landes, wie dem Elsass und der Rheinebene, kann es zwischen April und Oktober zur Übertragung der Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen. Sehr selten sind Infektionen mit dem Dengue-Virus, die hin und wieder im Mittelmeerraum auftreten können.

Reisende aus Deutschland, die in der gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, haben bei einer Erkrankung während des Aufenthaltes in Frankreich Anspruch auf Behandlung in Krankenhäusern, bei Ärzten und Zahnärzten, die von der jeweiligen gesetzlichen Krankenversicherung zugelassen sind. Generell sollte die europäische Krankenversicherungskarte oder ein Ersatzdokument als Nachweis mitgeführt werden. Die Unterlagen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse. Da die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlungskosten im Ausland nur zum Teil übernehmen, empfiehlt sich der Abschluss einer Auslandkrankenversicherung für die Reisedauer. Diese Zusatzversicherung übernimmt die Kosten für einen krankheitsbedingten Rücktransport in das Heimatland oder die Behandlungskosten in Privatkliniken und bei Privatmedizinern.

Für den Urlaub in Frankreich sollte eine Reiseapotheke im Gepäck nicht fehlen. Darin müssen Medikamente mitgeführt werden, die Sie aus gesundheitlichen Gründen regelmäßig einnehmen müssen. Zusätzlich sollte die Ausstattung der Reiseapotheke wasserfeste Pflaster, Desinfektionsmittel, Wundsalbe und Magen-Darm-Präparate gegen Durchfallerkrankungen beinhalten. Insektenschutzmittel und Sonnencreme leisten darüber hinaus nützliche Dienste, wenn eine Reise in die subtropischen Regionen an der französischen Mittelmeerküste geplant ist.

Stand: Januar 2014

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.
Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP