Frankreich Sehenswürdigkeiten

Weltbekannte Bauwerke in Paris, Kunstschätze von unschätzbarem Wert und spektakuläre Naturlandschaften gehören zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs.

Frankreich Sehenswürdigkeiten
Frankreich Sehenswürdigkeiten

Frankreich ist ein zentralistischer Staat und die Hauptstadt Paris ist wirtschaftlicher, politischer und kultureller Mittelpunkt des Landes. Die Weltstadt mit 2,2 Millionen Einwohnern ist Treffpunkt der internationalen Modeszene und als Stadt der Liebe bekannt. Wahrzeichen der französischen Hauptstadt ist der Eiffelturm, der im Jahr 1889 anlässlich des 100. Jahrestages der Französischen Revolution eröffnet wurde. Zu den ältesten gotischen Kirchen des Landes gehört die Kathedrale Notre-Dame de Paris. Das Gotteshaus wurde im Jahr 1345 eingeweiht und die Bauweise mit einem Strebewerk an der Außenfassade sollte richtungsweisend für den gotischen Baustil im Mittelalter werden. Zu den populärsten Sehenswürdigkeiten in Paris gehört darüber hinaus die Basilika Sacré Coeur, die sich auf der Spitze des 130 Meter hohen Hügels Montmartre erhebt und mit ihrer mächtigen Kuppel an den Baustil römisch-byzantinischer Kirchen erinnert.

Im Herzen von Paris liegt mit dem Louvre der ehemalige Königspalast, in dem heute eines der meistbesuchten Museen der Welt untergebracht ist. Kunstschätze von unschätzbarem Wert werden auf einer Ausstellungsfläche von 60.000 Quadratmetern präsentiert. Neben einer griechisch-römischen Antikensammlung befinden sich im Louvre Gemälde der italienischen Renaissancemalerei und zahlreiche Werke flämischer und französischer Künstler aus dem 15. bis 19. Jahrhundert. Zu den architektonischen Attraktionen der Weltstadt gehört der Arc de Triomphe. Den weltbekannten Triumphbogen ließ Napoleon im Jahr 1806 in Auftrag geben und 30 Jahre später war das Bauwerk fertiggestellt. Vor den Toren der französischen Hauptstadt liegt mit dem Schloss Versailles eine barocke Schlossanlage, die dem Sonnenkönig Ludwig XIV. als Wohnresidenz und Amtssitz diente und deren Architektur und Gartenbaukunst wegweisend für zahlreiche Schlösser in ganz Europa war.

Mit der Eröffnung des Disneylands Paris im Jahr 1992 entstand vor den Toren von Paris der größte Freizeit- und Vergnügungspark Europas. Zwei Themenparks mit unzähligen Fahrgeschäften, Unterhaltungsmöglichkeiten und Restaurants, ein Vergnügungspark mit Geschäften, Shows und Kinos und ein Golfresort ziehen alljährlich Besucherscharen aus allen Teilen des europäischen Kontinents an.

Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört die Klosterinsel Mont Saint-Michel vor der Küste der Normandie. Die Gründung des Benediktinerklosters geht auf das 11. Jahrhundert zurück und seither hat sich das Antlitz der Anlage kaum verändert. Zu den spektakulärsten Küstenabschnitten Frankreichs gehört das windumtoste Felsenkap Pointe du Raz im Westen der Bretagne.

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Frankreich Karte.

TOP