Hostel Frankreich

Die Übernachtung in einem jugendherbergsähnlichen Hostel bildet in Frankreich eine preiswerte Alternative zum Hotelzimmer.

Insgesamt knapp 200 Hostels gibt es in Frankreich. Die preiswerten Beherbergungsbetriebe entsprechen in Aufbau und Struktur einer Jugendherberge und werden von jungen Leuten aus der ganzen Welt frequentiert. Die überwiegende Mehrzahl der Betriebe ist im französischen Jugendherbergsverband Fédération Unie des Auberges de Jeunesse organisiert. Als Übernachtungsgelegenheit stehen sie in der Regel nur Mitgliedern zur Verfügung. Aus diesem Grund sollten Sie sich beim heimischen Mitgliedsverband einen Ausweis ausstellen lassen, wenn Sie die französischen Hostels während Ihres Urlaubs nutzen wollen.

Die Hostels verfügen generell über Schlafsäle und Gruppenunterkünfte, die sich die Gäste der Herberge teilen. Oft verkehrt in den Häusern ein internationales Publikum. In den Speisesälen, Aufenthaltsräumen und an der Bar trifft man sich in den Abendstunden und im Handumdrehen lassen sich neue Bekanntschaften schließen und Kontakte knüpfen. Duschen und sanitäre Einrichtungen teilen sich in einem Hostel alle Gäste gemeinsam. Es gibt eine geräumige Gemeinschaftsküche, in der Sie Ihre Mahlzeiten zubereiten können. Französische Hostels liegen meist zentral innerhalb des Stadtzentrums. Sehenswürdigkeiten und Attraktionen erreichen Sie bequem zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr. An der Rezeption werden sie oft mit wertvollen Insidertipps zu besonders reizvollen Orten, Stätten oder Museen versorgt.

TOP