Einreise nach Griechenland

Damit Ihre Reise rundum sorglos verlaufen kann, sollten Sie einige Dinge vorab gut planen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Wenn Sie auf dem Landweg nach Griechenland unterwegs sind, sollten Sie beachten, dass die Transitländer teilweise unterschiedliche Einreisebestimmungen haben. Im Zweifelsfall sollten diese vor Reiseantritt bei den betreffenden Auslandsvertretungen erfragt werden.

Der Luftweg ist die schnellere und teilweise sogar günstigere Alternative, um nach Griechenland zu gelangen. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften in Bezug auf mitzuführende Dokumente können allerdings teilweise von den staatlichen Regelungen abweichen. Auch hier ist es ratsam, sich vor dem Flug bei der betreffenden Fluggesellschaft zu erkundigen.

Wenn Sie ein Haustier mit in den Urlaub nehmen wollen, sollten Sie sich vorher unbedingt mit den aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vertraut machen. Diese finden Sie unter www.bmelv.de. Die Beförderung von Tieren in öffentlichen Verkehrsmitteln ist in Griechenland allerdings ausnahmslos untersagt.

Grundsätzlich gilt: Einreisebestimmungen können sich durchaus kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt direkt in Kenntnis gesetzt wird. Um rechtsverbindliche Auskünfte zu erhalten, ist es empfehlenswert, sich direkt mit der Botschaft oder einem der Generalkonsulate in Verbindung zu setzen.

Die aktuelle Wirtschafts- und Schuldenkrise Griechenlands kann mit Stand Juli 2012 vereinzelt Einfluss auf den Ablauf bei der Ein- und Ausreise sowohl auf dem Luft- als auch auf dem Landweg haben. Streiks und Demonstrationen können hier unter Umständen zu massiven Behinderungen führen.

Stand: Juli 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP