Flughäfen und Fährhäfen in Griechenland

Mit einer Flugreise wählen Sie die schnellste Reisevariante, um nach Griechenland zu kommen. Von Deutschland aus sind Sie mit dem Flugzeug in der Regel zwischen zweieinhalb bis drei Stunden unterwegs – je nachdem, ob Sie in Süd-, Mittel- oder Norddeutschland starten und wohin die Reise letztendlich gehen soll. Die meisten Flüge zum griechischen Festland landen in Athen, aber auch Thessaloniki verfügt über einen internationalen Flughafen.

Falls Sie einen Urlaub auf Mykonos, Santorin, Kreta, Kos, Karpathos, Damos, Skiathos, Hrysopoli, Kefalonia oder Zakynthos planen, können Sie einen Direktflug buchen. Diese Inseln besitzen eigene internationale Flughäfen. Die kleineren Inseln sind allerdings nur mit einer Fähre von der nächstgelegenen größeren Insel zu erreichen.

Wer eine Anreise mit dem eigenen PKW plant, kann von Italien aus mit der Fähre nach Griechenland übersetzen. Gute Anschlussmöglichkeiten hierfür bieten beispielsweise Venedig und Ancona.

Eine Direktfahrt mit der Bahn aus deutschsprachigen Ländern nach Griechenland gibt es zurzeit nicht. Es existieren zwei alternative Bahnverbindungen, die allerdings bis zu 35 Stunden dauern können und meist nicht kostengünstiger sind als eine Flugreise. Die erste Route führt von München beziehungsweise Dresden über Budapest nach Thessaloniki. Route 2 ist zwar die etwas kürzere Variante, die ebenfalls in München beginnt und in Thessaloniki endet. Wer von dort weiter nach Athen fahren möchte, kann in den Intercity umsteigen. Für diese Fahrt sollten Reisende fünf bis sechs Stunden einplanen.

Alternativ zu den genannten Anreisemöglichkeiten können Sie auch eine Busreise in verschiedene Städte und Regionen Griechenlands buchen. In der Regel handelt es sich um Direktfahrten in komfortablen Reisebussen, die von allen großen deutschen Städten starten.

TOP