Strandurlaub in Griechenland

Kilometerlange Sandstrände, verträumte Badebuchten und einsame Inseln – Griechenland bietet mit seiner endlos langen Küstenlinie von mehreren Tausend Kilometern exzellente Voraussetzungen für einen entspannten Strandurlaub.

Mehr als 250 Sonnentage im Jahr und mediterranes Klima machen Griechenland zu einem erstklassigen Reiseziel für einen erholsamen Badeurlaub. Auf dem Festland und den mehr als 1.400 Inseln im Mittelmeer erwarten Sie lange Sandstrände, felsige Badebuchten und reizvolle Kiesstrände. Die Halbinsel Chalkidiki bietet eine Mischung aus Badevergnügen und kultureller Erlebnisreise. Auf der Spitze liegt mit dem Berg Athos ein orthodoxes Heiligtum mit unzähligen historischen Klosteranlagen, die Sie auf einem Bootsausflug von der Meerseite aus bewundern können.

Samos, Rhodos und Kos sind griechische Inseln, die im tiefblauen Meer vor der türkischen Küste liegen. Endlos ziehen sich die sonnigen Sand- und Kiesstrände an den Küsten der Inseln entlang. Sie sind ein Paradies für Sonnenanbeter und Badeurlauber. Strandliegen und Sonnenschirme können vielerorts direkt am Meer gemietet werden und in kleinen Strandbars und Tavernen können Sie sich mit Snacks und kühlen Getränken versorgen. Während Samos für die exzellenten Weine bekannt ist, erwarten Sie auf Rhodos mittelalterliche Burgen und byzantinische Moscheen. Für das turbulente Nachtleben ist die Ortschaft Faliraki bekannt. Einen malerischen Sonnenuntergang erleben Sie im Bergdorf Zia im Dikaios-Gebirge auf der Mittelmeerinsel Kos.

Gänzlich anders präsentiert sich die Vulkaninsel Santorini. An den Küsten ziehen sich schwarze Lavastrände entlang, die einen fantastischen Kontrast zum türkisblauen Meer und den blendend weiß getünchten Häusern in den Fischerdörfern bilden. In Sichtweite der albanischen Küste liegt die Mittelmeerinsel Korfu, die neben reizvollen Stränden blühende Ebenen und zerklüftete Berglandschaften zu bieten hat. Ihren Strandurlaub in Griechenland verbringen Sie in einer mediterranen Landschaft, die mit zahlreichen Kontrasten beeindruckt. Lang gestreckte Sandbuchten wechseln sich mit schroffen Steilküsten ab und mittendrin liegen malerische Buchten mit kristallklarem Wasser. Nur etwa 80 griechische Inseln sind dauerhaft bewohnt. Kleine unbewohnte Eilande mit herrlichen Stränden erreichen Sie im Rahmen von Bootsausflügen, die in den Hafenstädten und Fischerdörfern angeboten werden.

TOP