Cardiff - Hauptstadt von Wales

Cardiff ist die Hauptstadt von Wales und liegt an der Mündung des Flusses Severn im äußersten Süden des Landes.

Cardiff
Cardiff

Die walisische Hafenstadt Cardiff lag bis zur Eroberung der britischen Insel durch die Römer im Machtbereich des keltischen Stammes der Silurer. Die Römer erbauten etwa um das Jahr 75 n. Chr. ein Kastell im heutigen Stadtgebiet, auf dessen Grundmauern der englische König Wilhelm der Eroberer im Jahr 1081 eine wehrhafte Burg errichten ließ. Im Jahr 1093 wurde Cardiff erstmalig urkundlich erwähnt und im 13. Jahrhundert erhielt die Hafenstadt das Stadtrecht. Bis zur Industrialisierung im 19. Jahrhundert blieb Cardiff vergleichsweise unbedeutend. Das änderte sich mit der zunehmenden Bedeutung des Kohleabbaus in den umliegenden Tälern. Der Hafen wurde ausgebaut und war zeitweise der größte Kohleumschlagplatz der Welt. Im Jahr 1883 wurde die Universität von Cardiff eröffnet und das Rathaus wurde im Jahr 1904 errichtet. Seit 1955 ist Cardiff die Hauptstadt von Wales.

Mit dem Ausbruch der Kohlekrise verlor der Hafen seine Bedeutung als Wirtschaftsfaktor und wurde in jüngerer Vergangenheit zum Dienstleistungs- und Vergnügungszentrum ausgebaut. Unzählige Restaurants und Cafés eröffneten auf dem Areal und auf den Wellen schaukeln die Jachten der Bootsbesitzer. Das Kunstzentrum bildet den kulturellen Mittelpunkt des Hafenviertels. Hier finden verschiedene Veranstaltungen statt und wechselnde Ausstellungen locken die Besucher an. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in der walisischen Hafenstadt gehört das Cardiff Castle, das aus einer mittelalterlichen Befestigungsanlage und einem viktorianischen Herrenhaus besteht. Die Burg wurde am Ende des 11. Jahrhunderts erbaut und zur Blütezeit des Kohlehandels komplett umgestaltet. Aus dem mittelalterlichen Bauwerk wurde ein neugotisches Schloss mit Glockenturm und prächtigen Innenräumen. Im Zuge der Bauarbeiten wurde ein ehemaliges römisches Militärlager entdeckt. Die historische Anlage gehört zu den populärsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und beherbergt unter anderem ein Regimentsmuseum. Außerhalb der historischen Mauern erstreckt sich der Bute-Park, der nach dem einstigen Besitzer benannt wurde.

Zu den reizvollsten Bauwerken im Stadtzentrum gehört die Kathedrale von Llandaff, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Die neugotische Kathedrale von Cardiff wurde hingegen erst im 19. Jahrhundert erbaut. Das zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet Rathaus der Stadt ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann besichtigt werden. Die Innenausstattung überzeugt mit alten Steinskulpturen, bronzenen Leuchtern und historischen Möbelstücken. Im Pierhead Building erwartet Sie eine Sammlung historischer Artefakte und archäologischer Fundstücke. Die Fassade des Gebäudes ist mit zahlreichen Drachenskulpturen und mystischen Fabelwesen verziert. Zu den sehenswerten Bauwerken der Neuzeit gehört das Millennium Stadium, das im Jahr 1999 eröffnet wurde. Das Stadion besitzt ein Fassungsvermögen von rund 74.000 Zuschauern und ist damit das zweitgrößte Fußballstadium Großbritanniens. In der Arena werden häufig Rugbyspiele ausgetragen, die in Wales als Nationalsport gelten. Im Stadtzentrum befindet sich die älteste Einkaufspassage von Cardiff. Die Royal Arcade öffnete im Jahr 1856 ihre Tore, als die Hafenstadt ihre wirtschaftliche Blütenzeit erlebte.

Rund neun Kilometer vor den Toren der Stadt liegt mit der normannischen Ringburg Caerphilly Castle die größte Burganlage in Wales. Sie wurde zwischen 1268 und 1271 erbaut und ist nach Windsor Castle in der Nähe von London die zweitgrößte Burganlage im Vereinigten Königreich. Der exzellente Erhaltungszustand ist auf Restaurierungsmaßnahmen zurückzuführen, die seit 1950 durchgeführt werden. Ein Wahrzeichen der Burg ist der schief stehende Südostturm, der eine direkte Folge des Englischen Bürgerkrieges im 17. Jahrhundert ist. Der Turm wurde im Jahr 1648 von Parlamentstruppen schwer beschädigt und besitzt eine seitliche Neigung von drei Metern. In der Innenstadt von Cardiff finden Sie zahlreiche Klubs, Pubs und Diskotheken, in denen zu später Stunde das Leben tobt. Im Nachtpub O´Neill´s treten regelmäßig Live-Bands auf und im Club Ifor Bach kommen anspruchsvolle Musikliebhaber beim Genuss von Bier und Cocktails auf ihre Kosten. Für freizeitliche Aktivitäten wie Joggen, Rad und Inlineskater fahren und spazieren gehen ist die Promenade Taff unweit des Stadtzentrums hervorragend geeignet.

TOP