London - bedeutungsvolle Metropole

London ist die Hauptstadt von Großbritannien und mit einer Einwohnerzahl von 8,3 Millionen die bevölkerungsreichste Metropole der Europäischen Union.

London
London - bedeutungsvolle Metrpole

Das Stadtgebiet von London erstreckt sich auf einer Länge von rund 44 Kilometern zu beiden Seiten entlang der Themse. Die Weltmetropole gehört zu den bedeutendsten internationalen Finanz-, Kultur- und Wirtschaftszentren. London liegt im Südosten von England in unmittelbarer Nähe des Nullmeridians, der Ausgangspunkt für die Einteilung der Erde in verschiedene Zeitzonen ist. Die Stadt wurde von den Römern um das Jahr 47 n. Chr. als Siedlung Londinium gegründet und war ab dem Jahr 197 n. Chr. die Hauptstadt der römischen Provinz Britannia. Nach dem Zerfall des Römischen Reiches versank die Stadt in der Bedeutungslosigkeit. Mit der Eroberung Englands durch die Normannen im 11. Jahrhundert wurde London wieder Hauptstadt. Im Jahr 1209 wurde die erste steinerne Brücke über die Themse errichtet. Bis in das 18. Jahrhundert sollte die London Bridge die einzige Flussüberquerung in der Stadt bleiben. Als Hauptstadt der Britischen Weltreiches erlangte die Metropole im 19. Jahrhundert große Bedeutung.

In der Innenstadt von London erwarten Sie zahlreiche weltbekannte Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Die Geschichte Großbritanniens wurde nachhaltig von vom Wirken der britischen Monarchie bestimmt und noch heute genießt die englische Königin Elisabeth II. hohes Ansehen in allen Bevölkerungsschichten. Mit dem Buckingham Palace erhebt sich die königliche Residenz im Herzen der Londoner Innenstadt. Das monumentale Gebäude ist ein Symbol der britischen Monarchie und Teile der Innenräume können Sie während der Besuchszeiten betreten. Eng mit dem britischen Königshaus verbunden ist der Kensington Palace, der sich im Zentrum des Kensington Gardens erhebt. Das Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert diente verschiedenen Königen und Königinnen als Wintersitz. Im Stadtteil South Kensington erhalten Sie im Victoria & Albert Museum einen Einblick in die Lebensweise der britischen Monarchen in den zurückliegenden Jahrhunderten.

Zu den Wahrzeichen Londons gehört die Tower Bridge mit ihren markanten Türmen. Die Brücke überquert die Themse in der Nähe des Tower of London und gilt als eines der schönsten Beispiele viktorianischer Baukunst. Die Tower Bridge ist eine Klappbrücke und wurde zwischen 1886 und 1894 erbaut. Unmittelbar neben dem Londoner Wahrzeichen erhebt sich am nördlichen Flussufer der Tower of London. Die festungsähnliche Anlage wurde im 11. Jahrhundert erbaut und gehört seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Tower beherbergt heute Museen und Ausstellungen und Besucher können die historischen Waffenkammern, Werkstätten, Archive und das Gefängnis besichtigen. Ein weiteres Wahrzeichen von London ist der als Big Ben bezeichnete Uhrenturm am House of Parliament. Die größte Glocke in dem mehr als 96 Meter hohen Turm lässt jeweils zur vollen Stunde den melodischen Klang erschallen, der als "The Voice of Britain" weltweit Bekanntheit erlangte. Im House of Parliament tagt das britische Parlament.

Die bedeutendsten sakralen Bauwerke in London sind" Westminster Abbey (Westminster Abbey)":/gebiet-a-z/europa/grossbritannien/grossbritannien-sehenswuerdigkeiten/westminster-abbey.html und St. Pauls Cathedral. In der Westminster Abbey werden seit Jahrhunderten die englischen Monarchen gekrönt und zahlreiche gekrönte Häupter, aber auch Wissenschaftler und Künstler haben in der Kirche ihre letzte Ruhestätte gefunden. Die mächtige Kuppel der St. Pauls Cathedral ist ein unverwechselbarer Bestandteil der Londoner Skyline. Die Kathedrale ist der Hauptsitz der anglikanischen Kirche und wurde im 14. Jahrhundert eingeweiht, bevor sie nach mehreren Umbauten ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt. Der bekannteste Platz im Zentrum der britischen Hauptstadt ist Piccadilly Circus. Hier treffen mehrere Hauptverkehrsadern der Stadt zusammen und der Platz ist eine viel besuchte Touristenattraktion. Eine Attraktion des neuen Jahrtausends ist das als "London Eye (London Eye)":/gebiet-a-z/europa/grossbritannien/grossbritannien-sehenswuerdigkeiten/london-eye.html bezeichnete drittgrößte Riesenrad der Welt. Es besitzt eine Höhe von 135 Metern und wurde im Jahr 2000 für den Besucherverkehr geöffnet. Zu den weltweit bekanntesten Museen gehört das British Museum. Mit mehr als sechs Millionen Ausstellungsstücken beherbergt das Museum eine der weltweit größten Sammlungen an Kunstgegenständen und archäologischen Schätzen.

TOP