Verkehrsnetz in Irland

Das Eisenbahnnetz, das von der staatlichen Bahngesellschaft Larnrod Eireann betrieben wird, ist in Irland nicht so gut ausgebaut wie in Deutschland.

Bessere und regelmäßigere Verbindungen bietet die ebenfalls staatliche Busgesellschaft Bus Eireann an. Das Netz von Bus Eireann deckt die gesamte Insel ab und die zahlreichen Überlandbusse fahren alle Regionen und selbst die kleinsten Ortschaften an. Die Busse sind mit den amerikanischen Greyhound-Bussen vergleichbar.

In Irland ist es möglich, einen PKW mit einem EU-Führerschein zu lenken. Jedoch ist daran zu denken, dass auf der Insel wie in Großbritannien Linksverkehr herrscht. Aufgrund der geringen Bevölkerungsdichte sind die Straßen schlechter ausgebaut, aber dafür ist auch das Verkehrsaufkommen lange nicht so groß wie auf deutschen Straßen. Die Straßen werden vier verschiedenen Klassen zugeordnet: Motorway (Kürzel M), National Road (Kürzel N), Regional Road (Kürzel R) und Local Road (Kürzel L). Daneben existieren noch weitere, nicht klassifizierte Straßen, das sind vor allem die Seitenstraßen auf dem Land, die oft nur unbefestigte Schotterpisten sind.

Möchten Sie zwischen der Republik Irland und Nordirland pendeln, so müssen Sie sich keiner Grenzkontrolle unterziehen.

TOP