Sehenswürdigkeiten in Island

Blaue Gletscherseen, gewaltige Wasserfälle, heiße Thermalquellen und farbenprächtige Vulkanlandschaften zählen zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der grünen Insel Island.

Island Sehenswürdigkeiten - Wasserfall bei Fjallabak
Island Sehenswürdigkeiten - Wasserfall bei Fjallabak

Die kontrastreichen Landschaften Islands werden bis heute von den Elementen Feuer und Wasser geformt und verändert. Die eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Islands lernen Sie am sogenannten Golden Circle kennen. Dabei handelt es sich um einen touristisch erschlossenen Rundkurs im Südwesten des Landes. Ein Highlight in dieser Region ist die Blaue Lagune in der Nähe der Inselhauptstadt Reykjavik. Der Salzwassersee besitzt Wassertemperaturen zwischen 37 und 42 Grad und an seinem Ufer befindet sich ein Thermalbad. Zu den Hauptattraktionen am Golden Circle gehören die heißen Quellen im Haukadalur Tal. Neben brodelnden Schlammbecken befindet sich mit dem Geysir Strokkur eine aktive Springquelle in dem Gebiet, die im Abstand von wenigen Minuten eine gewaltige Wasserfontäne in die Höhe schießt.

Unweit von dem Geothermalgebiet befindet sich mit dem Gullfoss ein gewaltiger Wasserfall, der über zwei Stufen in eine tiefe Schlucht stürzt. In der Nähe liegt mit dem Ort Thingvellir eine historisch bedeutsame Stätte am Ufer des Sees Þingvallavatn. Vom 9. bis zum 18. Jahrhundert traf sich hier die gesetzgebende Versammlung Islands, um Richtlinien festzulegen und Recht zu sprechen. Eine urwüchsige Region, die von Vulkanismus und Gletschern geprägt ist, erwartet sie im Südosten Islands im Skaftafell Nationalpark. Das Gebiet ist von Wanderwegen durchzogen, die zu aktiven Vulkanen und an den Rand riesiger Gletscher führen. Der größte Gletschersee Islands ist die Gletscherlagune Jökulsárlón im Südosten der Atlantikinsel. Er entstand durch das Zurückweichen eines Gletschers und das charakteristische Merkmal sind die treibenden Eisberge, die eine Höhe von bis zu 15 Metern erreichen.

Zu den attraktivsten Wanderregionen Islands gehört Landmannalaugar. Die farbenprächtige Vulkanlandschaft entstand durch die unterschiedliche chemische Zusammensetzung des Gesteins und mineralischen Ablagerungen an den Hängen der Vulkankegel. Am Fjords Eyjafjörðurist liegt mit der Stadt Akureyri das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Norden Islands. Die Stadt befindet sich nur 50 Kilometer südlich des Nordpolarkreises und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren vor der Küste und Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Region. Die Myvatn-Region mit der aktiven Vulkankette des Krafla-Systems und dem als Mückensee bezeichneten Mývatn-See erreichen Sie von hier aus bequem und schnell.

  • Akureyri

    Island Akureyri

    Zentrum im Norden

    Die knapp 18.000 Einwohner zählende Stadt Akureyri liegt am Ende des Fjords Eyjafjörðurist und ist Islands Hauptstadt des Nordlandes.
    Weiterlesen


  • Blaue Lagune

    Blaue Lagune auf Island

    Badesee mit Heilkraft

    Die Blaue Lagune in der Nähe der Hauptstadt Reykjavik ist ein öffentlich zugängliches Thermalbad, das zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Islands gehört.
    Weiterlesen


  • Gletscherlagune Jökulsárlón

    Jokulsarlon

    imposante Eisberge

    Jökulsárlón ist der größte Gletschersee Islands, der in den letzten 100 Jahren durch das Abschmelzen und Zurückweichen des Vatnajökull-Gletschers entstanden ist.
    Weiterlesen


  • Gullfoss

    Gullfoss

    der goldene Wasserfall

    Gullfoss ist ein gewaltiger Wasserfall im Süden Islands, der an der stark frequentierten Besichtigungsroute Goldener Ring liegt und zu den Naturwundern der Atlantikinsel gehört.
    Weiterlesen


  • Haukadalur Tal

    Haukadalur

    heiße Quellen und Geysire

    Das Haukadalur Tal ist ein aktives Geothermalgebiet im Südwesten Islands, das für seine heißen Quellen und die spektakulären Geysire bekannt ist.
    Weiterlesen


  • Landmannalaugar

    Landmannalaugar

    populäres Wandergebiet

    Landmannalaugar ist eine Region im Südwesten Islands, die wegen der abwechslungsreichen Vulkanlandschaft zu den populärsten Wandergebieten der Atlantikinsel gehört.
    Weiterlesen


  • Mývatn

    Myvatn

    von aktivem Vulkanismus geprägt

    Die Mývatn-Region im Nordosten Islands besteht aus dem Mývatn-See und der aktiven Vulkankette des Krafla-Systems.
    Weiterlesen


  • Reykjavik

    Stadtansicht Reykjavik

    die Hauptstadt Islands

    Reykjavik liegt an einer Bucht an der Südküste Islands und ist die nördlichste Hauptstadt der Welt.

    Weiterlesen


  • Skaftafell Nationalpark

    Skaftafell Nationalpark

    kontrastreiche Landschaft

    Der Skaftafell Nationalpark liegt im Südosten von Island und beeindruckt mit mächtigen Gletschern, imposanten Wasserfällen und aktiven Vulkanen.

    Weiterlesen


  • Thingvellir

    Thingvellir Nationalpark

    historisch bedeutsam

    Thingvellir ist ein historisch und geologisch bedeutungsvoller Ort im Südwesten von Island. Knapp 900 Jahre lang tagte hier die gesetzgebende Versammlung mit der Bezeichnung Alþing.
    Weiterlesen

Zu Ihrer Orientierung finden sie hier unsere Karte zu Island.

TOP