Flughäfen und Fährhäfen in Italien

Italien verfügt über ein relativ dichtes Netz an Flughäfen. Im Norden Italiens sind vor allen Dingen die beiden Flughäfen rund um Mailand zu nennen. Es gibt den älteren Flughafen in Linate und den größeren und moderneren Flughafen Malpensa, wo ein dichtes Angebot sowohl an inneritalienischen als auch an europäischen Flügen zur Verfügung steht.

Durch die hohe Nachfrage sind die Preise im Vergleich zu kleineren Flughäfen des Landes relativ niedrig. Neben Mailand sind natürlich auch gute Flugverbindungen zur Hauptstadt Rom und zur südlichen Stadt Neapel verfügbar. Die beliebten Städte Pisa und Florenz werden am besten über den kleinen Flughafen von Pisa erreicht.

Mittlerweile gibt es in Italien mehrere Fluggesellschaften, die auch für Konkurrenz bei den Preisen sorgen, sodass es vergleichsweise günstige Angebote gibt. Von Deutschland aus gibt es sehr günstige Flüge, gerade nach Mailand. Ganz Italien ist mit dem Flugzeug sehr gut erreichbar. Verschiedene Fluglinien fliegen sowohl von Deutschland als auch von Österreich und der Schweiz Italien an und betreiben einen hartnäckigen Preiskampf. Die meisten Flughäfen werden täglich angeflogen, auch für kleinere Flughäfen gibt es häufige Flugverbindungen. Es gibt viele Zeiten, zu denen Sie Flugtickets besonders günstig erwerben können.

An den Küsten gibt es verschiedene Fährhäfen, so legen zum Beispiel viele Kreuzfahrtschiffe in Genua an der ligurischen Riviera an. Von dort aus ist auch die Überfahrt zur Insel Sardinien möglich. Die französische Insel Korsika wird ebenfalls von Genua aus angefahren. Wer dagegen nach Capri will, kann die Schiffsreise vom Fährhafen in Neapel starten. Die einzelnen Schiffsverbindungen sind teilweise etwas zeitaufwändig, da zum Beispiel eine Fahrt nach Sardinien rund zwölf Stunden dauert. Die Schiffsverbindungen sind in regelmäßigen Abständen möglich. Die Preise sind bei diesen Reisen konstant und die Bequemlichkeit wird so gut wie möglich gewährt. Mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug können Sie in Italien größere Strecken günstig und bequem zurücklegen (Stand Juli 2012).

TOP