Medien in Italien Zeitungen/TV/Radio/Internet

Besonders auffällig an Italien ist die sehr hohe Medienkonzentration im Bereich des Fernsehens und des Radios. Dabei teilen sich der Medienkonzern Mediaset, welcher von der Familie Berlusconi beherrscht wird, und die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt RAI fast 90 Prozent des gesamten Marktanteils. Daher wurde Italien hinsichtlich der Pressefreiheit auch nur als teilweise frei eingestuft, da gerade während der Amtszeit von Silvio Berlusconi die Berichterstattung nicht neutral war und der Präsident die Medien für seine Zwecke nutzte.

Es gibt zudem zahlreiche Tageszeitungen in Italien, besonders beliebt sind die täglichen Zeitungen im Sportbereich. Die Zeitungen mit der höchsten Auflage sind der "Corriere della Sera", "La Repubblica" und "La Gazetta dello Sport". Letztere ist eine reine Sportzeitung. Das Internet ist sehr verbreitet, die meisten Häuser und Wohnungen besitzen einen Internetanschluss. In den größeren Städten gibt es auch Internetcafés, allerdings nicht in sehr hoher Konzentration.

TOP