Kanaren - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Wie in allen europäischen Ländern können Sie auch auf den Kanaren die Europäische Krankenversicherungskarte verwenden. Ihre Krankenversicherung trägt die meisten Behandlungskosten in den Krankenhäusern, den öffentlichen Gesundheitsstellen und in den Notaufnahmen, dennoch kann es vorkommen, dass Sie nach dem Urlaub bestimmte Behandlungsmaßnahmen selbst zahlen müssen.

Im schlimmsten Fall müssen Sie sogar vor Ort selbst für die Behandlung aufkommen. Damit Sie vor allen Risiken bestmöglich geschützt sind, sollten Sie daher über den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung nachdenken. Mit einer solchen Versicherung erhalten Sie im Fall des Falles die bestmögliche medizinische Versorgung.

Wie können Sie bereits zu Hause gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen für Ihren Urlaub auf den Kanaren treffen? Die Antwort ist ganz einfach: Nehmen Sie für den Urlaub eine Reiseapotheke mit. Diese sollte alle Medikamente beinhalten, die Sie auch zu Hause regelmäßig benötigen. Denken Sie dabei auch an Pflaster und vor allem an Sonnencreme. Der Kauf von Medikamenten auf den Kanaren selbst kann ziemlich teuer werden.

Für den Urlaub auf den Kanaren benötigen Sie keine speziellen Impfungen, Standardimpfungen gegen Masern, Polio, Diphtherie und Tetanus sind aber nie ein Fehler. Planen Sie einen längeren Aufenthalt oder Expeditionen während Ihres Urlaubs auf den Kanaren, ist eine Impfung gegen Hepatitis A und B empfehlenswert. Da es auch in Spanien Krankheitsfälle aufgrund der Vogelgrippe gegeben hat, macht es Sinn, sich über die speziellen Hinweise zum Schutz gegen diesen Virus zu informieren. Entsprechende Informationen finden Sie unter http://www.bmelv.de.

Übrigens gibt es auf Teneriffa ein Deutsches Ärztezentrum. Hier kann Ihnen bei allen gesundheitlichen Problemen geholfen werden. Sie erreichen das Deutsche Ärztezentrum unter der Telefonnummer +34 922 79 29 08.

Stand: Juni 2012
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.
Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP