Wanderurlaub auf den Kanaren

Das ganzjährig milde Klima, vegetationsreiche Nationalparks und ein weitverzweigtes Netz an Wanderwegen machen die Kanaren zu einem Ganzjahresreiseziel für Wanderurlauber und Trekking-Fans.

Aktivurlauber und Naturliebhaber wissen die Kanarischen Inseln als attraktives Reiseziel für einen Wanderurlaub zu schätzen. Die Mehrheit der Urlauber besucht die Inselgruppe im Atlantischen Ozean wegen des angenehmen Klimas, der langen Sandstrände und der hervorragenden touristischen Infrastruktur. Wanderurlauber schätzen vor allem die zerklüfteten Bergregionen auf Gran Canaria und die vegetationsreichen Naturschutzgebiete auf Teneriffa, La Gomera und El Hierro. Lanzarote und Fuerteventura besitzen keine hohen Berge. Wanderwege auf Lanzarote führen über Lavafelder und an Vulkankratern vorbei, während Sie auf Fuerteventura unzählige Sandstrände erwarten, die zu ausgedehnten Strandspaziergängen einladen.

Bedingt durch die geografische Lage vor der afrikanischen Küste ist das Klima auf den Kanaren ganzjährig mild. Bis auf die heißen Sommermonate eignet sich der gesamte Rest des Jahres für einen erlebnisreichen Wanderurlaub. Auf den westlich gelegenen Inseln Teneriffa, El Hierro und La Gomera muss in den Wintermonaten hin und wieder mit Regenschauern gerechnet werden. In Einzelfällen kann es in der Gebirgsregion des mehr als 3.700 Meter hohen Vulkankraters der Teide zu Schneefällen kommen. In allen höheren Lagen sollte eine wind- und wetterfeste Jacke nicht im Wanderrucksack fehlen. Auf den Inseln La Palma und Teneriffa kann es selbst in den Sommermonaten kühl und feucht werden.

In einem Wanderurlaub auf den Kanaren müssen Sie den geologischen Besonderheiten der Inselgruppe Rechnung tragen. Festes Schuhwerk ist auf den Wanderungen unbedingt Voraussetzung. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und das Gestein ist oft sehr scharfkantig. Sportschuhe sind aus diesem Grund eher weniger geeignet. Auf den Wanderungen sind lange Hosen einer leichten Sommerbekleidung vorzuziehen. Nicht selten führen die Routen durch hüfthohe Vegetation. Selbst im Winter dürfen Sie auf der Inselgruppe nicht auf einen ausreichenden Sonnenschutz verzichten. Die Sonne besitzt durch die Lage in südlichen Breitengraden deutlich höhere Kraft, als auf dem europäischen Festland.

TOP