Flughäfen und Fährhäfen auf Korsika

Wer mit der Fähre nach Korsika reisen will, hat die Qual der Wahl. Ein Großteil der Urlauber, die auf dem Seeweg anreisen, nutzt die von den Corsica Ferries betriebenen Fähren. Diese legen das ganze Jahr über in Savona und Livorno in Italien sowie in Nizza und Toulon in Frankreich ab.

Fahrpläne und spezielle Angebote von Corsica Ferries finden Sie auf der Website des Fährunternehmens. Eine zweite Fährgesellschaft, die Moby Lines, fährt von den beiden italienischen Hafenstädten Genua und Livorno nach Korsika. Allerdings werden diese Fahrten nur von Ende April bis Ende September angeboten. Frankreich besitzt außerdem eine staatliche Fährgesellschaft, die das ganze Jahr über von Marseille, Toulon und Nizza aus Transfers anbietet. Die Fähren legen entweder in Bastia oder in Ajaccio an. In jedem Fall lohnt sich ein Blick ins Internet, da dort regelmäßig reduzierte Preise und Sonderangebote zu finden sind.

Neben den Fährhäfen in Calvi, Bastia, Ajaccio, L‘Île-Rousse und Porto Vecchio hat Korsika vier internationale Flughäfen vorzuweisen. Jährlich werden hier etwa vier Millionen Passagiere abgefertigt. Die vier Flughäfen verteilen sich mit Bastia, Calvi, Ajaccio und Figari über die ganze Insel und von hier aus lässt sich jeder Zielpunkt auf Korsika ohne allzu großen Zeitaufwand erreichen.

Viele Billigfluglinien fliegen von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Korsika. So können Urlauber auch außerhalb der Hauptsaison bequem und häufig recht günstig auf die Insel reisen. Eine Alternative kann auch ein Billigflug nach Sardinien sein, von wo aus Sie mit der Fähre nach Korsika übersetzen können. Sardinien und Korsika sind nur zwölf Kilometer voneinander entfernt und eine Überfahrt mit dem Schiff ist daher dementsprechend schnell und einfach möglich. Sollten die kostengünstigen Flugangebote für Korsika also nicht unbedingt zum gewünschten Reisezeitraum angeboten werden, lohnt sich ein Blick auf die Flugpläne nach Sardinien.

TOP