Medien in Kroatien Zeitungen/TV/Radio/Internet

Die Kroaten schauen gern fern. Rund 87 Prozent aller Kroaten von zehn bis 74 Jahren machen täglich ihren Fernseher an. Die Übertragung geschieht dabei noch bei circa 18 Prozent aller Haushalte über den analogen Anschluss und bei etwa 30 Prozent aller Haushalte über Satellitenempfang.

Das Internet wird erstaunlicherweise nur von 19 Prozent der Kroaten täglich benutzt, obwohl die Zahl der Breitband-Nutzer in den letzten Jahren rapide angestiegen ist.

Tageszeitungen haben bei den Kroaten keinen wirklichen Beachtungsgrad und ihr Konsum ist sehr gering. Gerade einmal 252.000 Exemplare werden von der landesweit ausgerichteten "Vjesnik Tageszeitung" gedruckt. Nur Wirtschaftszeitungen gewinnen bei den Kroaten immer mehr an Beliebtheit. So haben "business.hr", "Poslovni", "Lider" und "Banka" stetig steigende Verkaufszahlen zu vermelden.

Das Rundfunksystem in Kroatien ist dual aufgebaut. Neben dem staatlichen Radiosender HRT und den national ausgestrahlten Privatsendern wie Narodni radio, Radio Marija und Otvoreni radio gibt es noch zahlreiche weitere lokale Privatradiosender.

TOP