Einreise nach Niederlande

Die schnellste Einreisemöglichkeit ist mit dem Flugzeug und es gibt zahlreiche mitunter sehr günstige Flüge von allen größeren deutschen, schweizerischen und österreichischen Flughäfen nach Amsterdam.

Daneben werden auch andere niederländische Städte angeflogen, wenn auch nicht so häufig wie Amsterdam.

Gerade aus dem nord- oder westdeutschen Bereich ist allerdings auch eine Anreise mit dem Auto schnell und unkompliziert. Auf dem gut ausgebauten Autobahnnetz sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden kommen Sie relativ schnell an Ihr Ziel. Beachten Sie allerdings, dass es in Ferienzeiten immer wieder zu teils kilometerlangen Staus kommen kann, daher empfiehlt sich in der Hauptsaison eine Anreise während der Nacht oder während der Woche. Die meisten Urlauber reisen nämlich an den Wochenenden, und dann müssen Sie auch mit dem höchsten Verkehrsaufkommen rechnen.

Alternativ können Sie auch den Zug nutzen, der Amsterdam und andere wichtige Städte des Landes mit den Metropolen in Deutschland, in Österreich und der Schweiz verbindet. Als günstige Alternative bietet sich außerdem eine organisierte Bustour in die Niederlande an. Aus fast allen deutschen Großstädten fahren täglich Reisebusse in das Nachbarland und wieder zurück. Wenn Ihnen eine längere Busreise nichts ausmacht, können Sie bei dieser Reisevariante bares Geld sparen. Besonders zur Zeit der Tulpenblüte sind diese Busreisen äußerst beliebt.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP