Flughäfen und Fährhäfen in den Niederlanden

Flüge in die Niederlande werden täglich von den meisten deutschen Flughäfen aus angeboten. Die bekanntesten Zielflughäfen des Landes sind Amsterdam-Schiphol und Rotterdam. Schiphol ist der größte niederländische Flughafen und spielt eine wichtige Rolle im internationalen Luftverkehr.

Er liegt im europäischen Vergleich auf Platz 13, was die Zahl der Passagiere pro Tag betrifft. Eine S-Bahn-Verbindung bringt Sie direkt vom Flughafen in wenigen Minuten mitten ins Stadtzentrum von Amsterdam, daher lohnt sich ein Besuch der Metropole auch, wenn Sie nur einige Stunden Stopover haben. Sowohl von Schiphol als auch vom Flughafen in Rotterdam kommen Sie bequem mit der Bahn oder einem Mietwagen in jeden Teil des Landes.

In den letzten Jahren bieten auch immer mehr Billig-Airlines Flüge in die Niederlande an. Hier können Sie Geld sparen, wenn Sie Ihren Urlaub selbst planen und organisieren. Natürlich ist auch eine Einreise mit der Fähre oder dem Boot möglich. Diese kann entweder über die Nordsee oder über eine der vielen Binnenwasserstraßen des Landes erfolgen. Die größten Fährhäfen finden Sie in Amsterdam, Rotterdam und Eemshaven. Besonderer Vorteil einer Einreise mit der Fähre ist die Möglichkeit, Ihren eigenen Pkw mitzunehmen. Somit müssen Sie sich keinen teuren Leihwagen vor Ort mieten.

Aufgrund ihrer Lage am Meer und der vielen Wasserstraßen, die durch das Land führen, gehören die Niederlande außerdem zu den wichtigsten Knotenpunkten der europäischen Binnenschifffahrt. So ergibt sich auch für Touristen die Möglichkeit, das Land auf den Wasserstraßen zu erkunden. Einfache Hausboote dürfen hier ohne speziellen Führerschein gelenkt werden.

Ein Besuch im Hafen von Rotterdam lohnt sich auch, wenn Sie nicht mit der Fähre einreisen. Rotterdam ist der drittgrößte Seehafen der Welt und kann von Schiffen mit bis zu 24 Meter Tiefgang angefahren werden. Vor allem die Einfahrt der riesigen Öltanker aus dem Mittleren Osten bietet ein interessantes Schauspiel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Es werden auch regelmäßig Hafenrundfahrten durch das etwa 100 Quadratkilometer große Areal angeboten. Der zweitgrößte niederländische Hafen, Amsterdam, ist immerhin noch der viertgrößte in Europa. Für die Niederlande haben die Häfen eine enorme wirtschaftliche Bedeutung. Allein die beiden Häfen in Rotterdam und Amsterdam bieten fast 400.000 Arbeitsplätze.

TOP