Verkehrsnetz in Niederlande

Eines vorweg: Die Niederländer lieben das Fahrrad und legen kürzere Strecken ausschließlich auf dem "Fiets" zurück, wie das Rad auf Niederländisch heißt. Sie sollten es den Einheimischen gleichtun und entweder mit dem eigenen oder einem Leihrad die Gegend erkunden. In fast allen Städten gibt es günstige Fahrradverleihe.

Das niederländische Radwegenetz gehört zu den besten in ganz Europa. Ohne größere Anstiege können Sie so bequem an der frischen Luft die Gegend erkunden und halten sich dabei auch gleich noch fit.

Für längere Strecken benutzt man selbstverständlich auch in den Niederlanden das Auto oder die Bahn. Über das ganze Land erstreckt sich ein Straßennetz mit einer Länge von knapp 117.000 Kilometern. Falls Sie mit dem eigenen oder einem Mietauto unterwegs sind, sollten Sie beachten, dass das Tempolimit auf den niederländischen Autobahnen bei 100 km/h bis 120 km/h liegt und saftige Geldstrafen drohen, falls Sie beim Rasen erwischt werden.

Das niederländische Schienennetz ist das am meisten befahrene in ganz Europa. Es erstreckt sich über eine Gesamtlänge von etwa 3.000 Kilometer. Fast ein Drittel des niederländischen Warentransports wird über die Schiene abgewickelt. Auch wenn Sie kein Auto dabeihaben, nicht Fahrrad oder Hausboot fahren wollen, sind Sie in den Niederlanden mobil. Sie können auf Busse und Bahnen zurückgreifen. Der öffentliche Personennahverkehr ist flächendeckend sehr gut ausgebaut.

TOP