Essen und Getränke in Österreich

Die österreichische Küche ist weltbekannt, und konnte nicht zuletzt durch die Fernsehköche österreichischer Herkunft, wie Johann Lafer oder Sarah Wiener, in Deutschland ihren Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad in den letzten Jahren deutlich steigern.

Essen und Getränke Österreich
Essen und Getränke Österreich - Spinatspätzle

Von der Kaffeehauskultur angefangen über das Wiener Schnitzel und die zahlreichen Mehlspeisen wie Apfelstrudel oder Kaiserschmarren stellt sich die österreichische Küche als überaus vielfältig dar. Neben den bekannten typisch österreichischen Gerichten, wie eben dem Schnitzel oder auch den Marillenknödeln, gibt es zahlreiche regionale Spezialitäten, die sich mitunter stark unterscheiden und in der Regel auf lokalen und regionalen Zutaten basieren.

Im Osten, im Burgenland und in Wien, finden sich teilweise ungarische Einflüsse und das Gulasch ist hier genauso weit verbreitet wie in dessen ungarischer Heimat. Eine Besonderheit der Steiermark ist sicher das Kürbiskernöl, das einen herb-nussigen Geschmack aufweist und mit seiner stark öligen Konsistenz für viele erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. Kenner schwören jedoch auf seinen Geschmack und möchten nicht mehr darauf verzichten – weder im Salat noch in einer herzhaften Kürbiscremesuppe.

Die Heurigen in der Wiener Gegend und im Burgenland sowie die Buschenschanken in der Steiermark kredenzen zum hausgemachten Wein sogenannte Brettljausen mit Speck und Käse aus der Region, dazu ausreichend Brot, um eine gute Grundlage zu schaffen. Eine Spezialität, die auf diesen Brettljausen gerne gereicht wird, ist das Verhackerte, ein aus fein gehacktem Speck (daher der Name) hergestellter Brotaufstrich oder das Grammelschmalz. Grammeln sind klein geschnittene, fettige Würfel aus Schweinespeck und dank ihrer Konsistenz eignen sie sich natürlich hervorragend, falls Sie vorhaben, mehr als nur ein Glas Wein zu probieren.

Die Kärntner Kasnudeln sind mit Minze und Topfen (Quark) gefüllte Teigtaschen und eine Spezialität in Kärnten. Die Tiroler haben Schlutzkrapfen, die ursprünglich aus Südtirol kommen und mit Spinat gefüllt und zerlassener, brauner Butter gegessen werden sowie die Zillertaler Krapfen, deren Fülle aus Kartoffeln, Topfen und (regional unterschiedlich) Graukäse besteht. Der Graukäse ist eine typische Tiroler Spezialität, extrem fettarm und ziemlich intensiv im Geschmack. Neben den Zillertaler Krapfen wird er gerne als Zutat für Kaspressknödel verwendet. Im Sommer wird er üblicherweise mit Zwiebeln und Essig gereicht, während er im Winter die Basis einer herzhaften Suppe darstellt. Das Tiroler Gröstl aus Kartoffeln und Tiroler Speck ist eine weitere Spezialität und wird gerne auf Berghütten serviert.

Bei den Suppen ist die Salzburger Griesnockerlsuppe sicherlich der bekannteste Export Österreichs. In Salzburg sind außerdem Einflüsse der böhmischen sowie der bayrischen Küche erkennbar.

Die bereits genannten Marillenknödel sind eine Spezialität der Wachau, das als Marillen-Anbaugebiet bekannt ist. Knödel gibt es quer durch Österreich in jeder nur erdenklichen Form, ob süß oder herzhaft – die bekanntesten sind sicherlich Kas-, Spinat- und Speckknödel. Letztere dürfen in keiner Berg- oder Skihütte auf dem Menü fehlen und deren Qualität ist mitunter ausgezeichnet; so finden sich nicht nur im Tal sondern auch am Berg einige Hauben- oder Sterne-gekrönte Köche.

Eine typisch österreichische Institution, die quer durchs Land zu finden ist, sind die Würstelstandln (zu gut deutsch eine Wurstbude), wo Sie vom Frankfurter (österreichisch für Wiener Würstchen) angefangen bis zum Fleisch- oder Leberkäse (bezeichnet dasselbe; im Westen als Fleischkas bekannt, im Osten wird der auch in Deutschland übliche Begriff Leberkäse verwendet) alle gängigen Wurstsorten bekommen. Der Leberkäse wird in Wien bis heute häufig noch aus Pferdefleisch hergestellt, was im Rest des Landes eher ungewöhnlich ist.

Nicht zu vergessen sind natürlich die bereits genannten Mehlspeisen und die zahlreichen Torten, wie Sacher oder Linzer Torte, die Sie in jedem Kaffeehaus zu einer Tasse guten Kaffees – neben dem gängigen Cappuccino oder Espresso erhalten Sie so exotisch klingende Getränke wie Einspänner oder Melange – genießen können.

Ein gutes Glas Wein aus Österreich passt zu jedem Essen, während ein hausgebrannter Schnaps ein opulentes Mahl beendet.

TOP