Verkehrsnetz in Österreich

Das öffentliche Verkehrsnetz in Österreich ist gut ausgebaut. Die schnellsten Hauptverbindungen bieten die Züge der Österreichischen Bundesbahnen. Regional verkehren darüber hinaus noch mehrere kleinere Regionalbahnen, die entweder auch von den ÖBB oder aber von regionalen Unternehmen betrieben werden.

Daneben besteht ein dicht ausgebautes Busnetz sowohl auf lokaler als auch auf regionaler Ebene. Viele touristische Regionen bieten Touristenkarten an, die neben ermäßigten Eintritten in die Sehenswürdigkeiten vor Ort auch ermäßigte Tarife in den öffentlichen Verkehrsmitteln gewähren. Im Winter fahren Sie mit einem Skipass häufig gratis mit den lokalen Linien- oder Skibussen.

Das gut ausgebaute Autobahnnetz in Österreich ist vor allem in den Ferien häufig überfordert und Sie müssen mit kilometerlangen Staus rechnen – immerhin stellt Österreich die Hauptverkehrsverbindung nach Italien dar.

Für eine Ein- oder Durchreise nach Österreich ist eine Autobahngebühr in Form der sogenannten Vignette zu entrichten. Der Preis für eine Zehn-Tages-Vignette liegt für PKW bei 8,00 Euro und für Motorräder bei 4,60 Euro. Es ist dringend zu empfehlen, die Vignette zu kaufen, falls Sie vorhaben, die Autobahn zu benutzen, denn im Falle, dass Sie ohne erwischt werden, sind die Strafen empfindlich hoch.

Falls Sie mit dem Flugzeug anreisen und vor Ort gerne mobil sein möchten, stehen Ihnen mehrere Autovermietungen zur Auswahl. In Österreich gilt jeweils vom 01.11. bis zum 15.04. eine gesetzliche Winterreifenpflicht.

TOP