Skiurlaub in Österreich

Erstklassig präparierte Skipisten, schneebedeckte Berge und eine hervorragende Infrastruktur machen Österreich zu einem bevorzugten Ziel für einen Skiurlaub in den Alpen.

Kilometerlange Abfahrten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen erwarten Sie in einem Skiurlaub in Österreich. In den Skigebieten zwischen Kärnten und Tirol erwarten Sie sonnige Carving-Hänge, spektakuläre Weltcup-Abfahrten und leichte Familienpisten. Ein Paradies für Anhänger des alpinen Wintersports ist das österreichische Bundesland Tirol. St. Anton am Arlberg, Sölden und Kitzbühel gehören zu den beliebtesten Wintersportorten dieser Alpenregion. Das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs befindet sich in Tirol. In der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental empfangen Sie 263 hervorragend präparierte Pistenkilometer sämtlicher Schwierigkeitsstufen. Gletscherskigebiete im Ötztal und flache Kinderpisten im Zillertal sorgen für unvergessliche Wintersporterlebnisse.

Mit knapp 40 Skigebieten steht das Salzburger Land dem westlichen Nachbarbundesland an Attraktivität nicht nach. Das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm und die Salzburger Sportwelten gehören zu den populärsten Skiarenen in der Region. Sonnige Pisten erwarten Sie darüber hinaus in Obertauern, wo sich bereits in der Antike ein stark frequentierter Alpenpass befand. In zwei Ländern gleichzeitig können Sie im südlichen Bundesland Kärnten Ski fahren. Das Skigebiet Nassfeld verfügt über einen direkten Anschluss an die Wintersportregionen im benachbarten Italien. Mittags genießen Sie auf der italienischen Seite eine Pizza in der Berghütte und den Wiener Kaiserschmarrn lassen Sie sich nachmittags auf der Terrasse eines österreichischen Berggasthofes schmecken.

Endlose Pisten und steile Abfahrten finden Sie darüber hinaus im kleinsten Bundesland der Alpenrepublik. In Vorarlberg im äußersten Westen des Landes liegen die Skiarenen Hochjoch, Silvretta Montafon und Nova. Moderne Aufstiegsanlagen sorgen für einen zügigen Transport in die alpinen Höhenlagen und in den Skikindergärten erlernen die jüngsten Feriengäste den sicheren Stand auf den Skiern. Die Olympiaregion Seefeld in der Nähe von Innsbruck ist ein Paradies für Langläufer. Die perfekten Bedingungen auf der Hochebene nutzen verschiedene Nationalmannschaften im Winter zu Trainingszwecken.

Sämtliche Skigebiete in Österreich verfügen über moderne Beschneiungsanlagen, die in schneearmen Winter für eine geschlossene Schneedecke sorgen. In nahezu allen Wintersportgebieten finden Sie Skischulen und Skikindergärten, in denen eine stundenweise Betreuung der jüngsten Skifahrer angeboten wird. Zur Benutzung der Pisten ist ein Skipass erforderlich, den Sie an den Talstationen der jeweiligen Skigebiete erhalten. Generell ist der Kauf eines Wochenpasses günstiger als der Tagesskipass. In zahlreichen Wintersportarealen wurden spezielle Bereiche für Snowboardfahrer und Freestyler eingerichtet. Die Gebiete sind mit Sprungelementen und Halfpipes ausgestattet. In Österreich wird zwischen blauen, roten und schwarzen Abfahrten unterschieden. Die Farbe gibt Auskunft über den Schwierigkeitsgrad der Piste, wobei mit blauer Kennzeichnung leicht zu befahrene Hänge markiert werden und Schwarz für eine anspruchsvolle, steile Abfahrt steht.

TOP