Ischgl - einzigartig für Ski und Wandern

Die Tiroler Gemeinde Ischgl liegt im Bezirk Landeck. In Ischgl leben etwa 1.600 Einwohner und die Anzahl der Gästebetten in dem Sommer- und Wintersportort liegt bei 10.600.

Ischgl
Ischgl - einzigartig für Ski und Wandern

Die Gemeinde Ischgl liegt auf einer Höhe von 1.377 Meter Höhe zwischen der Silvretta, einer Gebirgsgruppe der Zentralalpen und der Verwallgruppe. Die Gemeinde lebt fast ausschließlich vom Tourismus. Das ehemalige Bergbauerndorf wurde vor etwa 1.000 Jahren erstmals von romanischen Einwanderern bevölkert. Im 13. Jahrhundert übersiedelten die Walser in das einstige Bergdorf. Da es Ischgl erlaubt war, zollfrei Vieh und Getreide in bestimmte Bezirke einzuführen, trieb die Gemeinde regen Handel mit dem Vinschgau, Schwaben und Bayern. Im 19. Jahrhundert wurde der Handel rückläufig und viele Einwohner wanderten ab, weil sie ihre Familien nicht mehr ernähren konnten. Zum Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte die Gemeinde mit dem zunehmenden Tourismus eine neue Einnahmequelle, die sie bis heute aufrechterhalten konnte.

Den hohen Bekanntheitsgrad erlangte Ischgl durch das einzigartige Ski- und Wandergebiet. Nicht nur Wintersportler und Wanderer, sondern auch Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Jährlich findet der Ischgl Ironbike, Europas höchst dotiertes Mountainbike-Marathon-Rennen im Gemeindegebiet statt. Das Paznauntal rund um Ischgl fällt dem Besucher durch seine über 60 Kapellen auf. Alle Kapellen stammen aus der Zeit der Gegenreformation. Früher lagen die einzelnen Ortschaften zu weit auseinander um die Pfarrkirche zu erreichen, daher errichtete man kleine Kapellen, die es den sehr religiösen Menschen ermöglichten, täglich ihren Kirchgang zu verrichten. Viele dieser Kapellen werden als Wallfahrtskapellen gehuldigt. Eine dieser Wallfahrtskapellen ist die Kapelle Sieben Schmerzen Mariä, die 1676 erbaut wurde und deren Altarbild Josef Schöpf geschaffen hat. Die Antoniuskapelle Versahl wurde im Jahr 1630 erbaut und enthält ein Vesperbild des Bildhauers Johann Ladner. Einen ganz besonderen Schatz birgt die Dreikönigskapelle Schad von 1818 mit ihrer Madonnenstatue von Michael Lechleitner. Jede der mehr als 60 Kapellen erzählt ihre einzigartige Entstehungsgeschichte und auf Wanderungen lohnt jederzeit ein Blick ins Innere.

In der Umgebung von Ischgl gibt es zahlreiche Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten zu entdecken und erkunden. So gehört der Kulturwanderweg zu einem der schönsten und lehrreichsten Wanderwege im Firmbatal. Auf einer Länge von 16 Kilometern genießen Sie das wildromantische Hochalpental mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Bei einer Wanderung entlang des Kulturwanderweges lernen Sie die Geschichte des abgeschiedenen Tales kennen und genießen herrliche Aussichten auf die Bergwelt. Zu den größten Ereignissen in der Region gehören die "Top of the Mountains Concerts". Die Veranstaltung setzt sich aus drei großen Open-Air-Konzerten zusammen, die in der Wintersaison viele Besucher anlocken. Internationale Stars bereichern die Konzerte mit ihren Auftritten und machen die Konzerte zu einem unvergesslichen Ereignis. In den Silvretta-Alpen bei Ischgl befindet sich eines der größten Skigebiete Österreichs. Insgesamt 43 Liftanlagen und 238 Pistenkilometer locken jährlich Tausende Wintersportgäste in die Region. Verschneite Landschaften und weiße Gipfel bilden eine herrliche Kulisse für einen erholsamen Winterurlaub.

Gäste, die dem Skisport nicht zugetan sind, haben zahlreiche Möglichkeiten, mit Schneewanderungen oder Rodeln die Freizeit zu gestalten. Leckere und typische regionale Spezialitäten bieten die Hüttenwirte ihren Gästen auf den Almhütten. Mit einem Jagertee im Liegestuhl, auf einer schneebedeckten Alm in der Sonne zu liegen, ist ein Vergnügen der besonderen Art. Im Sommer spielt sich das touristische Treiben in den umliegenden Berglandschaften ab. Besonders beliebt ist das Paznauntal bei den Mountainbikern. Ein Tourennetz von 1.200 Kilometern erstreckt sich in der Region. Damit zählen die Mountainbike-Strecken zum größten Netz in den Alpen. Jährlich wird im August das Mountain-Marathon-Rennen "Ischgl Ironbike" ausgetragen. Es ist das höchst dotierteste Mountainbike-Marathon-Rennen in Europa. Wanderfreunden bietet die Region rund um Ischgl ein fantastisches Wandergebiet inmitten der Natur. Über gut ausgebaute Wanderwege gelangen Sie vorbei an vielen kleinen Kapellen zu den gut erreichbaren Almen und Hütten. Viele Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten runden das umfangreiche Angebot in Ischgl ab.

TOP