Wien - Kunst, Architektur und Kultur

Österreichs Hauptstadt Wien gehört zu den größten Städten der Europäischen Union. Sie hat circa 1,7 Millionen Einwohner und ist die bevölkerungsreichste Stadt in Österreich. Ein Viertel der österreichischen Bevölkerung lebt im Großraum Wien und macht Wien zur zweitgrößten deutschsprachigen Stadt.

Österreich Wien
Wien -

Wien blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bereits in der Altsteinzeit ihren Ursprung hat. Noch heute sind die Spuren der Vergangenheit in Wien sichtbar. Die im Inneren des Stadtkerns verlaufenden Mauern und Straßenverläufe erinnern noch immer an die Belagerung durch die Türken. Im 11. Jahrhundert war Wien ein wichtiger Handelsort und wurde 1155 durch Heinrich Jasomirgott zur Hauptstadt gemacht. 1221 bekam Wien die Stadt-und Stapelrechte verliehen, sodass die Stadt die weitreichenden Handelsbeziehungen entlang der Donau und nach Venedig ausbauen konnte. 1278 begann die Herrschaft der Habsburger-Dynastie in Österreich. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden in Wien die ersten Manufakturen gebildet und die hygienischen Zustände in der Stadt durch den Bau von Kanalisation und Einführung der Straßenreinigung erheblich verbessert. Unter der Herrschaft Kaiser Franz Joseph I. erlebte Wien eine Hochkonjunktur der Kunst, Architektur und Kultur.

Die lange Geschichte Wiens spiegelt sich in den Gassen und Plätzen der Hauptstadt Österreichs wieder. Überall im Stadtgebiet erinnern Denkmäler und Bauwerke man an die großen Berühmtheiten der Stadt, zu denen Mozart, Beethoven und Strauss gehörten. Wien ist eine Stadt, in der man in die Vergangenheit eintauchen kann, um immer wieder etwas Neues zu entdecken. Die Spuren von Kaiserin Elisabeth I. sind allgegenwärtig und erinnern an die junge Kaiserin. Im Schloss Schönbrunn verbrachte sie einen Großteil ihres Lebens. Aufgrund der historischen Bedeutung der Anlage wurde sie in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. 45 der 1.441 Räume des Schlosses sind zur Besichtigung für Besucher freigegeben. Die prunkvollen Räume im Rokokostil und die erlesenen Kostbarkeiten lassen die Besucher erahnen, in welch einem Prunk und Luxus das österreichische Kaiserpaar zu Lebzeiten residiert hat. Direkt an das Schloss grenzt der Schlosspark mit einer imposanten Größe und Schönheit. Im Schlosspark spiegeln sich die verschiedensten Facetten wieder. Sehenswert ist der eindrucksvolle Neptunbrunnen mit seinen Figuren und der Neptungestalt mit Dreizack. Des Weiteren sind römische Ruinen, der Engelsbrunnen, ein Irrgarten und viele kleine Brunnen zu finden. Der Schlosspark ist ebenso wie Schloss Schönbrunn eines der beliebtesten Ausflugsziele in Wien.

In Wien erwartet den kulturinteressierten Besucher eine ganze Reihe von Museen. Das Populärste ist die Albertina, das noch von den Habsburgern errichtet wurde. Die Albertina ist ein Kunstmuseum im Herzen von Wien. Hier werden die größten und bedeutendsten grafischen Sammlungen der Welt den Besuchern nähergebracht. Die Sammlung besteht aus 65.000 Zeichnungen und über eine Million druckgrafischer Blätter. Die ausgestellten Stücke reichen aus der Zeit der Spätgotik bis hin zur zeitgenössischen Kunst. Immer wieder neue Ausstellungen verschiedener Künstler bilden ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zum stetigen Museumsprogramm. Empfehlenswert sind Besuche im Feuerwehrmuseum, Dommuseum und in der Akademie der bildenden Kunst.

Der prunkvolle Stephansdom gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten und ist das Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt. Seine beeindruckende Architektur und Schönheit begeistert jeden Besucher. In dem bedeutendsten gotischen Bauwerk befindet sich eine Großzahl an Kunstschätzen, die teilweise nur durch Führungen dem Besucher zu Gesicht kommen. Dazu gehört das Grabmal Kaiser Friedrichs III. aus rotem Marmor. Der Wiener Neustädter Altar ist ein gotischer Flügelaltar von 1447 und gehört zu den sehenswerten Stücken des Stephansdoms. Beeindruckend sind die plastisch reich verzierten Pfeiler im Inneren des Doms und an der Außenfassade. Das große und vielfältige Kulturangebot macht Wien zu einem bedeutenden Reiseziel. Die typischen urgemütlichen Kaffeehäuser mit ihren Kaffeespezialitäten verleihen der Stadt ein besonderes Flair. In der Wiener Staatsoper treffen sich alljährlich anlässlich des Wiener Opernballes Prominente aus der Welt des Showbusiness und das Burgtheater gehört zu den renommiertesten Schauspielhäusern Europas.

TOP