Geografie, Zeitzone und Karte Polen

Polen liegt in Zentraleuropa und grenzt im Norden an die Ostsee. Das Land erstreckt sich über eine Fläche von 312.677 Quadratkilometern.

Karte Polen
Karte Polen

Polen gehört zu den osteuropäischen Staaten und besitzt eine rund 520 Kilometer lange Küstenlinie an der Ostsee. Im Norden grenzt die russische Exklave Kaliningrad an das Staatsgebiet Polens, während im Osten die Länder Litauen, Weißrussland und die Ukraine an das mitteleuropäische Land grenzen. Im Süden verläuft die Staatsgrenze zur Tschechischen Republik und zur Slowakei und im Westen grenzt Polen an Deutschland.

Das Staatsgebiet Polens besteht zum überwiegenden Teil aus Tiefland. Mehr als 70 Prozent des Territoriums liegt unterhalb von 200 Meter Meereshöhe. Etwa 25 Prozent des Landes erstrecken sich in einer Höhe zwischen 200 und 500 Metern über dem Meeresspiegel und nur 5 Prozent der Landfläche liegen oberhalb von 500 Metern. Die höchsten Gebirgszüge befinden sich im Süden des Landes. Es handelt sich dabei um die Karpaten, die Sudeten und das Heiligkreuzgebirge. Mit einer Höhe von 2.499 Metern ist der Rysy der höchste Berg des Landes. Er befindet sich in der Hohen Tatra, einem Hochgebirgszug in den Karpaten.

Polen ist ein wasserreiches Land und gehört zu den seenreichsten Staaten der Erde. Die Seen Śniardwy und Mamry im Norden Polens sind die größten Binnengewässer des Landes. Die längsten Flüsse des Landes sind die Weichsel mit einer Länge von 1.022 Kilometern, die Oder mit einer Länge von 840 Kilometern und die Warthe mit 795 Kilometer Länge. Die größten Flüsse Polens münden in die Ostsee, während die Warthe ein rechter Nebenfluss der Oder ist. Die Ostseeküste Polens erstreckt sich von Swinemünde auf der deutschen Insel Usedom im Westen bis nach Krynica Morska auf einer Landzunge, die als Frische Nehrung bezeichnet wird im Osten.

TOP