Sehenswürdigkeiten in Polen

Polen besitzt zahlreiche geschichtsträchtige Orte, historisch bedeutsame Städte, UNESCO-Welterbestätten und eindrucksvolle Naturlandschaften, die zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen.

Polen Sehenswürdigkeiten
Polen Sehenswürdigkeiten

Städte wie Warschau, Stettin und Danzig werden von zahlreichen Gästen aus dem Ausland im Rahmen einer Städtereise besucht. Die polnische Hauptstadt gehört zu den am dynamischsten wachsenden Metropolen in Osteuropa. Warschau liegt am Ufer der Weichsel und die gesamte historische Altstadt wurde von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Der dreieckige Schlossplatz mit dem alten Königsschloss liegt im Zentrum der Millionenstadt und am Marktplatz können Sie schmuckvolle Partrizierhäuser bewundern, die im flämischen Baustil errichtet wurden. Zu den bedeutendsten Hafenstädten Polens gehört Danzig. Die Stadt war im Mittelalter Mitglied der Hanse und in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts Ausgangspunkt für die friedliche Revolution in Polen, die mit dem Fall des Eisernen Vorgangs im Jahr 1989 beendet wurde. Große Teile des Stadtgebietes wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

Die Städte und Seebäder an der polnischen Ostseeküste werden alljährlich von unzähligen Touristen aus dem europäischen Ausland besucht. Die Hafenstadt Stettin liegt im Westen des Landes am Stettiner Haff und wurde auf verschiedenen Inseln errichtet, die die Oder in ihrem Mündungsgebiet bildet. Das Seebad Swinemünde gehört zu den populärsten Badeorten Polens und ist hervorragend für einen erlebnisreichen Strandurlaub geeignet. Swinemünde ist die größte Stadt auf der Insel Usedom und ist über eine zwölf Kilometer lange Promenade mit den deutschen Seebädern Bansin und Ahlbeck verbunden. Der kilometerlange Sandstrand vor der Stadt fällt flach in die Ostsee ab und zieht vor allem Familien mit Kindern an. Auf halber Strecke zwischen der Ostseeinsel Usedom und der Hafenstadt Danzig liegt der Kur- und Badeort Bad Kolberg. Die Stadt gehört zu den bedeutendsten Kurzentren im Ostseeraum und verfügt über zahlreiche Kureinrichtungen, einen weitläufigen Kurpark und feinsandige Strände.

Zu den letzten unberührten Naturparadiesen gehört die Wildnis der Masuren im Norden Polens. Tiefe Urwälder, rund 3.000 Seen, ein Netz von Kanälen und Wasserstraßen und ausgedehnte Moorlandschaften prägen das Antlitz der Region. Weite Teile des Naturparadieses stehen unter Naturschutz und sind die Heimat von frei lebenden Wölfen, Elchen und Wisenten. Deutsche Ordensritter und ermländische Bischöfe ließen mächtige Ordensburgen in den Masuren errichten, die vom einstigen Reichtum der Erbauer zeugen. Versteckt in einem dichten Wald liegt der Bunkerkomplex Wolfsschanze, der zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Region gehört. Dort unterhielt die deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg ein Lagezentrum und die Anlage diente Adolf Hitler als Hauptquartier. Mit dem Dorf Heilige Linde befindet sich darüber hinaus ein bekannter Wallfahrtsort in der Region der Masuren, dessen barocke Kirche alljährlich von Hunderttausenden Pilgern besucht wird. Die Basilika wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und besitzt einen reich verzierten Innenraum mit kunstvollen Wandmalereien, die zwischen 1712 und 1714 entstanden sind.

Zu den meistbesuchten Urlaubsregionen in Polen gehört die Ostseeinsel Wolin in Westpommern. Die größte Insel des Landes liegt zwischen dem Stettiner Haff und der offenen Ostsee und verfügt über breite Sandstrände und alte Buchenwälder. Der wichtigste Badeort auf Wolin ist das Seebad Misdroy mit seiner knapp 400 Meter langen Seebrücke. Zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser ziehen sich an den langen Stränden entlang. Im Nordwesten der Insel erstreckt sich der Nationalpark Wolinski mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Er schließt uralte Buchenwälder und große Sumpflandschaften im Mündungsgebiet des Flusses Swine ein. Eine Zeitreise in das Mittelalter unternehmen Sie mit einem Besuch der polnischen Stadt Thorn an der Weichsel. Die historische Altstadt mit ihren unzähligen Gebäuden der norddeutschen Backsteingotik ist noch heute von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben und wurde im Jahr 1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Thorn trägt den Beinamen Kopernikusstadt, denn im Jahr 1473 wurde hier der berühmte Mathematiker und Astronom Nikolaus Kopernikus geboren.

  • Bad Kolberg

    Bad Kolberg

    Kurort und Seebad

    Bad Kolberg ist ein Kurort und Seebad an der polnischen Ostseeküste. Der größte Kurort des Landes liegt auf halber Strecke zwischen der Insel Usedom und der Hafenstadt Danzig.
    Weiterlesen


  • Danzig

    Danzig

    einst bedeutende Hansestadt

    Danzig ist eine polnische Hafenstadt, die im Mittelalter zu den bedeutendsten Hansestädten im Ostseeraum gehörte.
    Weiterlesen


  • Heilige Linde

    Heilige Linde

    ein Wallfahrtsort

    Heilige Linde ist ein Dorf im Norden Polens, das zu den bekanntesten Wallfahrtsorten des Landes gehört und alljährlich von Hunderttausenden Pilgern besucht wird.
    Weiterlesen


  • Masuren

    Masuren

    unberührte Naturlandschaft

    Die Masuren sind eine Region im Norden Polens, die mit ihren tiefen Urwäldern, knapp 3.000 Seen und ausgedehnten Mooren zu den letzten unberührten Naturlandschaften Europas gehört.
    Weiterlesen


  • Swinemünde

    Swinemünde

    ehemaliges Kaiserbad und Kurstadt

    Swinemünde ist ein Seebad in Westpommern, das nahe der deutschen Grenze auf der Insel Usedom liegt und über einen kilometerlangen Sandstrand verfügt.
    Weiterlesen


  • Stettin

    Stettin

    Großstadt mit bedeutendem Seehafen

    Stettin ist eine Stadt mit 400.000 Einwohnern in Westpommern, die aufgrund des Ostseehafens eine große wirtschaftliche Bedeutung für Polen besitzt.
    Weiterlesen


  • Thorn

    Thorn

    beeindruckt mit mittelalterlichem Charme

    Thorn ist eine polnische Stadt an der Weichsel, deren mittelalterliche Altstadt mit den zahlreichen Gebäuden im Stil der norddeutschen Backsteingotik Weltkulturerbe wurde.
    Weiterlesen


  • Warschau

    Warschau

    Hauptstadt an der Weichsel

    Warschau ist die Hauptstadt Polens und mit einer Einwohnerzahl von 1,7 Millionen die bevölkerungsreichste Metropole des Landes.
    Weiterlesen


  • Wolfsschanze

    Wolfsschanze

    Bunkeranlage in den Masuren

    Die Wolfsschanze ist ein militärischer Bunkerkomplex in den Masuren, der im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Besatzungsmacht für die deutsche Wehrmacht angelegt wurde.
    Weiterlesen


  • Wolin

    Wolin

    populäre Urlaubsregion mit Sandstrand

    Wolin ist eine polnische Ostseeinsel, die zwischen dem Stettiner Haff und der offenen Ostesee liegt. Auf einem großen Teil der Insel erstreckt sich der polnische Nationalpark Wolinski.
    Weiterlesen

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Karte zu Polen.

TOP