Wohnmobil in Polen

Eine Reise mit dem Wohnmobil garantiert Ihnen in Polen Unabhängigkeit und Flexibilität. Sie bereisen das Land individuell und sind nicht auf ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung als Übernachtungsmöglichkeit angewiesen.

Urlaub mit dem Wohnmobil liegt im Trend. Diese individuelle Art des Reisens erfreut sich bei Angehörigen aller Altersklassen wachsender Beliebtheit. Die Vorteile liegen auf der Hand: In einem Wohnmobil führen Sie das komplette Reisegepäck mit und es entfällt das zeitraubende Ein- und Auspacken der Koffer. Darüber hinaus genießen Sie mit einem Wohnmobil ein Höchstmaß an Komfort und Unabhängigkeit. Moderne Fortbewegungsmittel dieser Art sind mit Küche, Wohnbereich, Schlafgelegenheiten und sanitären Einrichtungen ausgestattet. In Polen finden Sie in allen Landesteilen Campingplätze mit Stellplätzen für Wohnmobile. Im Gegensatz zum Campingurlaub mit Zelt entfallen Auf- und Abbau der Schlafgelegenheit und regnerische Tage stellen keine Einschränkung im Wohnkomfort dar. Schnell kommen Sie auf den polnischen Campingplätzen mit Einheimischen in Kontakt und schließen neue Bekanntschaften.

Die Einreise nach Polen mit dem Wohnmobil erfolgt über einen der zahlreichen Grenzübergänge in Deutschland. Das Land ist seit 2004 Mitglied der EU und Passkontrollen entfallen bei der Einreise. Auf einigen polnischen Straßen und Autobahnen wird für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen eine Maut erhoben. Zur Abrechnung der Straßennutzungsgebühr ist ein sogenanntes viaBOX-Mautgerät erforderlich, das an den Grenzübergängen und an größeren Tankstellen ausgeliehen werden kann. Für Wohnmobilreisende stellt sich in Polen häufig die Frage nach dem Befüllen leerer Gasflaschen. Diese können an Tankstellen mit einer LPG-Kennzeichnung neu befüllt werden. Es handelt sich dabei um Gastankstellen, deren Netz in Polen deutlich dichter ist, als in Deutschland. Die passenden Adapter haben die Tankstellen fast immer vorrätig.

Entgegen vieler Vorurteile ist Polen ein sicheres Reiseland und mit der Berücksichtigung elementarer Sicherheitshinweise steht einem sorglosen Urlaub mit dem Wohnmobil nichts im Weg. Die Betreiber der Campingplätze sind auf ein positives Image angewiesen und sorgen aus diesem Grund für ein hohes Maß an Sicherheit auf den Stellplätzen. Wie in jedem Urlaubsland sollten Sie Wertgegenstände nicht sichtbar im Fahrzeug liegen lassen. Für die Übernachtung sollten Sie unbewachte und abgelegene Parkplätze meiden und besser einen bewachten Campingplatz ansteuern. Bei einer Stadtbesichtigung lassen Sie das Wohnmobil auf einem bewachten Parkplatz am Stadtrand zurück und nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel, um ins Stadtzentrum zu gelangen. Bewachte Parkplätze sind in Polen durch ein Schild mit der Aufschrift "Parking Strzezony" gekennzeichnet. Insbesondere in der Hauptsaison ist es an der Ostseeküste erforderlich, rechtzeitig einen Stellplatz für das Wohnmobil zu reservieren.

TOP