Wohnmobil in Rumänien

Mit dem Wohnmobil bereisen Sie Rumänien auf individuelle Art. Die zeitraubende Suche nach einer passenden Übernachtungsgelegenheit entfällt und Sie bleiben jederzeit unabhängig und flexibel.

Eine Reise mit dem Wohnmobil durch Rumänien eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen. Die Reiseroute legen Sie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Interessen fest und Sie sind jederzeit in der Lage an besonders reizvollen Orten einen längeren Zwischenstopp einzulegen. Im Gegensatz zum Hotelaufenthalt sind Sie nicht an einen bestimmten Standort gebunden und können den landschaftlichen und kulturellen Reichtum des Landes in vollen Zügen genießen. Zahlreiche Campingplätze bieten sich als Übernachtungsgelegenheit an. Die Stellplätze sind in der Regel mit einem Stromanschluss ausgestattet und schnell kommen Sie in ungezwungener Atmosphäre mit anderen Reisenden ins Gespräch.

Die Anreise mit dem Wohnmobil nach Rumänien erfolgt aus westlicher Richtung über die Nachbarstaaten Ungarn oder Serbien. Da das Land seit 2007 Mitglied der Europäischen Union ist, entfallen die Pass- und Personenkontrollen an den Grenzübergängen. In Rumänien muss für die Straßenbenutzung eine Maut in Form einer elektronischen Vignette entrichtet werden, die an den Grenzübergangsstellen und an Tankstellen erhältlich ist. Die Höhe der Maut richtet sich nach dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeuges und nach dem Schadstoffausstoß. Darüber hinaus muss für das Befahren bestimmter Brücken eine Benutzungsgebühr entrichtet werden.

In Rumänien ist zu beachten, dass die Promillegrenze für das Führen eines Kraftfahrzeuges bei 0,0 liegt. Auch tagsüber muss das Abblendlicht am Wohnmobil eingeschaltet sein. Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld geahndet. Das Mitführen einer Warnweste, eines Warndreiecks und eines Feuerlöschers ist für Wohnmobile ab einem Gewicht von 3,5 Tonnen zwingend vorgeschrieben. Auf den meisten rumänischen Campingplätzen gibt es Einrichtungen für eine sanitäre Entsorgung der Bordtoilette. An der Küste des Schwarzen Meeres wurden nach dem Fall des Eisernen Vorhanges einige Campingplätze neu eingerichtet, die in Bezug auf die Ausstattung westliche Standards erfüllen. Allein in der Umgebung der Hafenstadt Constanta gibt es vier moderne Campingplätze.

TOP