Einreise nach Sardinien

Die Einreise nach Sardinien erfolgt entweder per Flugzeug oder per Schiff. Urlauber kommen im Norden am Flughafen von Olbia, im Osten in Tortoli, im Süden in Cagliari und im Westen in Alghero an.

Aber auch auf dem Seeweg kommen Sie erholt und entspannt nach Sardinien. Es sind Fährverbindungen von Korsika, von Frankreich oder vom italienischen Festland aus verfügbar. Eine Anreise mit der Fähre bietet sich vor allem dann an, wenn Sie im Urlaub nicht auf das eigene Auto verzichten wollen. Die Überfahrt von Genua nach Olbia ist recht günstig. So kann Ihr Wagen schon für rund 20 Euro befördert werden und dazu buchen Sie am besten eine Kabine für circa 18 Euro (Stand Juli 2012). Wer sparsam ist, kann es sich auch irgendwo auf der Fähre in einem Schlafsack oder auf einem Liegestuhl bequem machen. Bei einer Überfahrt von Piombino nach Olbia können Sie sogar an Deck campen. Das heißt, Sie reisen mit Ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil und können darin auf dem Schiffsdeck übernachten.

Sardinien verfügt über insgesamt sechs Häfen. Von den Häfen oder Flughäfen ist die Weiterreise entweder mit dem Bus, mit einem Leihwagen, dem eigenen Wagen oder auch mit dem Zug möglich. Auch wenn der Temo schiffbar ist, so eignet er sich nicht als Wasserstraße zur Fortbewegung, sondern nur als Ausflugsziel und besonderes Erlebnis. Der Verkehr auf der Insel erfolgt ausschließlich auf dem Landweg.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP