Literaturtipps zu Sardinien

Endlose Sandstrände und wildromantische Steilküsten am Meer und eine üppig wuchernde, subtropische Vegetation an Fuß der Bergregionen – Sardinien hat eine landschaftliche Vielfalt von unglaublicher Tiefe zu bieten.

Ein guter Reiseführer darf in einem Urlaub auf der italienischen Mittelmeerinsel nicht im Reisegepäck fehlen. An jedem Tag gibt es neue Entdeckungen auf Sardinien zu machen. Romantische Küstenorte mit engen, verwinkelten Gassen und pulsierende Städte bieten ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Ein Wanderführer mit den schönsten Berg- und Küstenwanderungen ist ein unentbehrlicher Begleiter für Aktivurlauber und Naturliebhaber. Wer mit einem Mietwagen auf der Insel unterwegs ist, benötigt eine gute Straßenkarte. Zwar bieten viele Autovermietungen ein solches Hilfsmittel ihrer Kundschaft kostenlos an, doch finden Sie auf diesen Karten meist nur eine schematische Darstellung der wichtigsten Verkehrsrouten.

Wenn Sie einen Individualurlaub auf Sardinien planen, empfiehlt sich ein Reiseführer für individuelles Entdecken. Literatur, die Tipps für Familien mit Kindern enthält, ist ein nützlicher Ratgeber für einen erholsamen Familienurlaub. Dort werden nicht nur die schönsten Strände, sondern viele spannende Freizeitmöglichkeiten vom Erforschen einer Höhle über Paddeln auf dem Fluss bis hin zu Beobachtungorten von Wildpferden beschrieben. Ein Reisehandbuch mit allgemeinen Tipps und Tricks enthält Informationen über einsame Badebuchten, die besten Tauchreviere und die salzigen Lagunen mit ihren rosafarbenen Flamingos.

TOP