La Maddalena - ein einzigartiges Naturwunder

Die Inselgruppe La Maddalena bildet den nördlichsten Zipfel von Sardinien. Die mehr als 62 Inseln bestehen aus verwitterten Granitfelsen und liegen in der Straße von Bonifacio zwischen Sardinien und Korsika.

La Maddalena
La Maddalena - ein einzigartiges Naturwunder

Der La Maddalena Archipel ist ein einzigartiges Naturwunder. Die kleine Inselgruppe zählt zu den schönsten im gesamten Mittelmeerraum. Die Felsen sind von duftenden Kräutern, Myrte und Lorbeer bewachsen. Ein Hauch von Abenteuer und Romantik liegt über dem gesamten Gebiet. Das Meer zwischen den kleinen Inseln leuchtet in sämtlichen Blauschattierungen. Der helle Meeresboden aus Granitsand reflektiert das gleißende Sonnenlicht und lässt die Wasseroberfläche in Abhängigkeit von der Tageszeit türkisblau, azur und smaragdgrün erstrahlen. In den Gewässern zwischen Sardinien und Korsika tummeln sich Thunfischschwärme und Delfine. Korallen, Seesterne und Anemonen bevölkern den Meeresboden, der an manchen Stellen von dichten Wiesen aus Seegras bedeckt ist. Die gesamte Inselgruppe wurde im Jahr 1994 zum Nationalpark erklärt und ist ein geo-marines Schutzgebiet. Gemeinsam mit den korsischen Nationalparks ist der La Maddalena Archipel Teil eines länderübergreifenden Schutzprojektes.

Knapp 300 Buchten mit idyllischen Badestränden befinden sich auf den Inseln von La Maddalena. Keine Bucht gleicht der anderen. Leuchtende Wasserfarben und helle Strände kennzeichnen eines der schönsten Urlaubsgebiete Europas. La Maddalena ist die Hauptinsel des Archipels. Knapp 13.000 Menschen leben in der kleinen Hafenstadt im Süden der Insel. Der Ort ist ein Kleinod mittelalterlicher Baukunst. Steile Treppen und enge Gassen erwarten Sie im Ortszentrum. Im Hafen herrscht lebhafte Geschäftigkeit. Kleine Cafés und Restaurants laden im Hafenviertel zum Verweilen ein. Lassen Sie sich unter einem Sonnenschirm nieder und lassen Sie das unvergleichliche Flair an diesem Ort auf sich wirken. Die gesamte Insel erkunden Sie idealerweise auf einer Panoramarundfahrt. Die "Strada Panoramica" besitzt eine Länge von 20 Kilometern. Entweder legen Sie die Strecke mit dem Auto oder auf dem Fahrradsattel zurück. Fantastische Ausblicke auf die Insel und die Straße von Bonifacio genießen Sie hinter jeder neuen Kurve. Sie erreichen La Maddalena von Palau aus mit der Autofähre.

Über eine Brücke ist die Hauptinsel des Archipels mit der Nachbarinsel Caprera verbunden. Das Eiland hat eine Größe von lediglich 15 km² und kann dennoch mit fantastischen landschaftlichen Reizen aufwarten. Winzige Badebuchten, ein dichter Pinienwald und nur wenige Häuser machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Naturerlebnis. Neben einem Segelklub gibt es auf der Insel ein Delfinforschungszentrum und zwei Museen. Selbst ein ausgewiesener Hundestrand befindet sich auf Caprera. Der Doggie Beach 1 liegt im Süden der Insel in unmittelbarer Nähe der Segelschule. Die militärisch bedeutsame geostrategische Lage des Inselarchipels führte in der Vergangenheit regelmäßig zu Auseinandersetzungen rund um die Inselgruppe. Auf nahezu allen Inseln von La Maddalena finden Sie Forts und Befestigungsanlagen aus mehreren Jahrhunderten. Die Bastionen Guardia Vecchia auf der Hauptinsel und die Kasematten von San Giorgio auf der Insel Santo Stefano sind stumme Zeugen der bewegten Geschichte dieser Region.

Die schönsten Eindrücke von dieser einzigartigen Naturlandschaft gewinnen Sie von der Seeseite aus. Wenn Sie sich mit dem eigenen Boot dem Archipel nähern, sind Sie gezwungen, sich an die strengen Regeln des Nationalparks zu halten. Patrouillenboote kontrollieren ständig die Einhaltung der Naturschutzbestimmungen und bei Missachtung der Vorschriften werden Straftickets direkt vor Ort ausgestellt. Das Ankern, Segeln oder die Beförderung von Personen mit einem Schlauchboot ist nur mit einer kostenpflichtigen Genehmigung der Behörden gestattet. Auf der kleinen Insel Caprera können Sie an einem geführten Wanderausflug oder einer organisierten Bootstour teilnehmen. Diese Minikreuzfahrten lohnen sich auf jeden Fall und Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die atemberaubende Schönheit dieser Region. Ein Badestopp im offenen Meer gehört auf diesen Ausflügen zum Veranstaltungsprogramm und ausgerüstet mit Schwimmflossen und Schnorchel gehen Sie auf Entdeckungsreise unter der Wasseroberfläche. Auf einen Zwischenstopp an den traumhaften Stränden dürfen Sie sich auf diesen Reisen ebenfalls freuen.

TOP