Schottland - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Sollten Sie während Ihres Urlaubs in Schottland krank werden, können Sie ganz beruhigt sein, denn bei Arztbesuchen oder in Krankenhäusern wird die Europäische Krankenversicherungskarte European Health Insurance Card (EHIC) akzeptiert, die Sie von Ihrer Krankenkasse erhalten.

Es ist allerdings dennoch ratsam, Schutzmaßnahmen zu treffen. So sollten Sie sich gut ausrüsten, wenn Sie in Schottland wandern gehen möchten. Beispielsweise sind feste Wanderschuhe Pflicht und auch alleine wandern sollten Sie nicht unbedingt, da das Wetter sehr schnell umschlagen kann. Es können hier Sichtweiten von weniger als einem Meter auftreten, was insbesondere dann gefährlich werden kann, wenn Sie die Gegend nicht oder nur unzureichend kennen.

In Schottland sind die Midges, mückenähnliche Insekten, sehr stark vertreten. Verursachen sie am Körper Stiche, kommt es zu juckendem Ausschlag. Um diese Stiche zu verhindern, sollten Sie sich mit Birkenteer einreiben, den Sie ohne weiteres in Outdoor-Shops erhalten.

Wie in allen europäischen Ländern kommt auch in Schottland Hepatitis B vor und einen Impfung ist vor allem bei einem längeren Aufenthalt empfehlenswert. Wer die kombinierte Impfung aus Mumps, Masern und Röteln (MMR) noch nicht hat, sollte auch diese Impfung vor einem Schottlandbesuch nachholen. Allerdings ist die Impfung nicht erforderlich, wenn Sie die genannten Krankheiten schon als Kind hatten, da der Körper bereits eine natürliche Abwehr gegen diese Krankheiten aufgebaut hat.

Weiterhin kommt es in Schottland, Wales und England oft zu epidemischen Ausbrüchen der Meningokokken-Meningitis. Gerade bei einem Langzeitaufenthalt in Schottland ist es auch hier empfehlenswert, sich vorher impfen zu lassen.

Wer sich für seinen Schottland-Besuch an die genannten Impfempfehlungen hält, wird mit Sicherheit wieder gesund zu Hause eintreffen. Und sollten Sie dennoch einmal krank werden, das Gesundheitssystem in Schottland ist genauso gut wie in Deutschland.

Stand: Juni 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP