Verkehrsnetz in Schottland

Das Verkehrsnetz in Schottland ist recht gut ausgebaut, stellen Sie sich allerdings auf Linksverkehr ein. Im Kreisverkehr in geschlossenen Ortschaften und Städten gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 oder 40 Meilen, das entspricht 48 bzw. 65 km/h. Auf Landstraßen gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Meilen (96 km/h) und auf Autobahnen 70 Meilen (110 km/h). In den Highlands und auf den Inseln kann es Ihnen sonntags passieren, dass Sie vor geschlossenen Tankstellen stehen.

Kommt es in Schottland zu einer Panne, können ADAC-Mitglieder unter der Nummer 0800887766 gebührenfrei einen Pannendienst anrufen. Mietwagen erhalten Sie in Schottland für 40 bis 80 Euro pro Tag. Entsprechende Anbieter stehen an den beiden Flughäfen Edinburgh und Glasgow zur Verfügung.

Schottische Bahnstrecken bieten eine landschaftlich reizvolle Reisealternative an. Den Brit Rail Scottish Freedom Pass können Sie für vier bis acht Reisetage online unter www.britrail.com buchen. Strecken und Fahrpläne sind unter www.scotrail.com zu finden.

Auch das Busnetz ist gut ausgebaut. Die Busgesellschaften Scottish Citylink und National Express verfügen über ein dichtes Streckennetz.

Die Caledonian MacBrayne Fähre befördert Fahrzeuge, Fahrräder und Passagiere zu den Äußeren und Inneren Hebriden während die P&O Scottish Ferries das Festland mit den Shetland-Inseln und den Orkney-Inseln verbindet. In den Sommermonaten sollten Sie – egal auf welcher Strecke –die Überfahrt vorab reservieren, da es dann recht voll werden kann.

TOP