Inverewe Gardens - botanischer Garten mit Klasse

Inverewe Gardens gehört zu den farbenprächtigsten botanischen Gärten in Schottland und die Vielfalt unterschiedlichster Pflanzen aus verschiedenen Kontinenten macht ihn zu einem touristischen Highlight des Landes.

Inverewe Gardens
Inverewe Gardens - botanischer Garten mit Klasse

Inverewe Gardens bezieht seine Faszination aus der Fülle, der für diesen Breitengrad untypischen Pflanzenarten. Der botanische Garten liegt an der Nordwestküste Schottlands und profitiert von den warmen Wasserströmungen des Golfstroms, der für vergleichsweise milde und konstante Temperaturen sorgt. Die Gründung der Gärten geht auf den Schotten Osgood Mackenzie zurück. Er war der Erbe dieses etwa 20 Hektar großen Grundstücks. Dabei deutete damals noch nichts auf die ungeheure Artenvielfalt hin, die die Inverewe Gardens heute berühmt gemacht haben. Als Osgood Mackenzie das Grundstück im Jahr 1864 übernahm, wuchs der Überlieferung zufolge lediglich ein einziger Baum auf dem felsigen Untergrund. Darüber hinaus war es durch die direkte Lage am Meer den wechselnden Witterungsbedingungen schutzlos ausgeliefert. Zum Schutz des Areals vor widrigen Witterungsverhältnissen begann der Schotte mit der Bepflanzung des felsigen Gebietes. Dazu wählte er schottische und skandinavische Kiefern aus. Zudem ließ er kubikmeterweise fruchtbare Erde anfahren, die den Nährboden für die späteren Pflanzen bilden sollte.

Im Lauf der Zeit trug Osgood Mackenzie unzählige Pflanzen aus verschiedenen Kontinenten zusammen und siedelte sie in den heutigen Inverewe Gardens an. Dabei entstand ein botanischer Garten mit verschlungenen Wegen und einer ungewöhnlichen Vegetation. Das Schaffen des Schotten beschränkte sich nicht ausschließlich auf Zierpflanzen. Mit großer Hingabe widmete er sich dem sogenannten Walled Garden. Dabei handelt es sich um ein von einer Steinmauer eingefasstes ehemaliges Stück des Strandes, das mit den unterschiedlichsten Nutzpflanzen bestückt wurde. Nach dem Tod Osgood Mackenzies im Jahr 1922 führte seine Tochter das Lebenswerk des Schotten weiter. Im Jahr 1935 ließen sie und ihr Ehemann das Inverewe House erbauen, nachdem ein Vorgängerbau bei einem Brand vernichtet wurde. Auf Bestreben der Tochter des Gründers von Inverewe Gardens übernahm nach ihrem Tod der National Trust for Scotland die Betreuung des botanischen Gartens. Bis heute wird die weitläufige Anlage von der gemeinnützigen Organisation gepflegt. Mit der Erschließung für touristische Zwecke entwickelte sich Inverewe Gardens zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Schottlands.

Inverewe Gardens empfängt Sie mit einer unglaublichen Artenvielfalt, die für diesen nördlichen Breitengrad außergewöhnlich ist. Neben Bäumen und Sträuchern aus Australien und Neuseeland gedeihen exotische Gewächse aus China, Südamerika und den Hochebenen Tibets. Beeindruckend ist die schiere Größe mancher Pflanzen. Meterhohe Hortensien sind keine Seltenheit und unter den verschiedenen Rhododendren-Arten befinden sich Pflanzen, die Sie bequem laufend unterqueren können. Im gesamten Gelände verteilt befinden sich zahlreiche Eukalyptusbäume, die eine mediterrane Stimmung in die weitläufige Anlage zaubern. Insbesondere in den Sommermonaten werden Sie in Inverewe Gardens mit einem Feuerwerk der Farben empfangen. Aromatische Düfte liegen über dem gesamten Areal. Sanft geschwungene Wege führen durch dichte Blättertunnel, um kurz darauf den Blick auf sanft ansteigende Hänge mit subtropischer Vegetation freizugeben.

Inverewe Gardens wartet mit unterschiedlichen Elementen gärtnerischer Gestaltungskunst auf. In dem botanischen Garten finden Sie Areale, die im Stil englischer Gärten klar abgegrenzte Vegetationsbereiche besitzen und Orte, an denen die Natur scheinbar dem Selbstlauf überlassen bleibt. Neben einheimischen Kiefern gedeihen Palmen und Rhododendren. Ein Spaziergang durch den Park ist inspirierend und erholsam. In dem Gelände können Sie sich mehrere Stunden aufhalten, ohne dass die Natur etwas von ihrer Faszination verliert. Eine Stärkung erwartet Sie in einem Restaurant und in dem Souvenirshop können Sie Erinnerungen an Ihren Aufenthalt erwerben. In Inverewe Gardens wurden mehrere Picknickplätze eingerichtet, wo Sie inmitten einer fantastischen Naturlandschaft einen Snack genießen können. Neben der artenreichen Vegetation hat der botanische Garten eine Vielzahl seltener Vogelarten zu bieten, die in den Bäumen und auf der Wasseroberfläche der zahlreichen kleinen Seen und Teiche leben. Von Montag bis Freitag werden geführte Wanderungen durch Inverewe Gardens angeboten.

TOP