Flughäfen und Fährhäfen auf Sizilien

Sizilien besitzt drei internationale Flughäfen und mehrere Fährhäfen. Hafenstädte wie Palermo, Messina und Catania werden von verschiedenen Reedereien mehrmals wöchentlich angesteuert.

Der größte Airport auf der italienischen Mittelmeerinsel ist der Flughafen Catania-Fontanarossa. Er wird von mehrere europäischen Großstädten im Rahmen von Linien- oder Charterflugverbindungen angeflogen. Der Airport liegt südlich von Catania und besitzt eine Autobahnanbindung. Palermo-Punta Raisi, der rund 35 Kilometer westlich der Inselhauptstadt liegt, ist mit einem Passagieraufkommen von mehr als 4,3 Millionen Fluggästen im Jahr der bedeutendste Airport nach dem Flughafen Catania. Er ist über die Autobahn A 29 und über Bahn- und Busverbindungen mit Palermo verbunden. Der Flughafen Vincenzo Flori Airport war einst ein Militärflugplatz und wurde im Jahr 2009 für die zivile Luftfahrt geöffnet.

Sizilien verfügt über mehrere Fährhäfen, von denen regelmäßige Fährverbindungen zum italienischen Festland und zur Mittelmeerinsel Sardinien bestehen. Die wichtigsten Ankunftshäfen sind Palermo, Messina und Catania. Von Neapel und Civitavecchia werden Palermo und Catania angesteuert. Die Überfahrt nach Sizilien dauert von Neapel 11 Stunden und 30 Minuten. Vom nördlicher gelegenen Hafen in Civitavecchia müssen 14 Stunden und 30 Minuten eingeplant werden. 10 Stunden und 30 Minuten dauert die Überfahrt von Salerno nach Palermo. Die Stadt liegt an der Amalfiküste südlich von Neapal.

Bis zu siebenmal wöchentlich verkehren Autofähren zwischen Sizilien und der oberitalienischen Hafenstadt Genua. Die Anzahl der Überfahrten variiert saisonabhängig. Die Überfahrt dauert 21 Stunden und die Buchung einer Kabine ist bei dieser Reise obligatorisch. Der Handels- und Fährhafen Genuas gehört zu den größten in Italien. Das Fährterminal liegt zwischen Ponte Asserto und Ponte Colombo. Von Genua wird der Hafen in Palermo an der Nordküste Siziliens angesteuert. Die Route wird von den meisten Urlaubern aus Nord- und Mitteleuropa zur Anreise nach Sizilien genutzt, sofern sie mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs sind. Darüber hinaus nutzen zahlreiche Busreiseunternehmen den Fährhafen in Genua als Startpunkt für eine Überfahrt auf die Mittelmeerinsel.

TOP