Hotels auf Sizilien

Die Hotellandschaft auf Sizilien reicht vom einfachen 2-Sterne-Haus bis zum Luxushotel mit Wellnessbereich, Swimmingpool und Zimmerservice.

Sizilien ist ein populäres Reiseziel und zieht Urlauber aus allen Teilen Europas an. Entsprechend hoch ist die Dichte an Hotels. Eine hohe Konzentration an Häusern aller Kategorien erwartet Sie in den klassischen Badeorten an der Südküste und in den Städten. Hotels auf Sizilien werden nach dem internationalen Sternesystem klassifiziert. Die Einteilung erlaubt eine Bewertung hinsichtlich Komfort und Ausstattung. Da die Mittelmeerinsel in der Ferienzeit von vielen Italienern als Reiseziel gewählt wird, ist die Auslastung im August entsprechend hoch. Aus diesem Grund empfiehlt sich in den Sommermonaten Juli und August eine rechtzeitigen Buchung der Unterkunft.

In den sizilianischen Hotels werden verschiedene Zimmertypen angeboten. Das Spektrum reicht vom Einzelzimmer über Doppelzimmer und Familienzimmer bis hin zur Suite und zum Luxusappartement. Einige Hotels in Strandnähe verfügen über Bungalows auf dem Hotelgrundstück, die sich hervorragend für einen Individualurlaub eignen, ohne auf den Komfort eines klassischen Hotels verzichten zu müssen. Im Rahmen einer Pauschalreise ist das Hotelzimmer im Komplettpreis eingeschlossen. Insbesondere in den Sommermonaten nutzen viele Reisende vom europäischen Festland dieses Angebot, um einen Badeurlaub auf der Mittelmeerinsel zu verbringen.

Die Zimmerpreise schwanken auf Sizilien stark in Abhängigkeit von der Jahreszeit und der Lage der Zimmer innerhalb des Gebäudes. Während der Ferienzeit, die in Italien als Ferragosto bezeichnet wird, sind die Zimmerpreise am höchsten. Wer zeitlich flexibel ist, entscheidet sich für die Vor- oder Nachsaison als Reisezeitraum. Von April bis Juni und ab Ende September liegen die Übernachtungspreise in den sizilianischen Hotels deutlich tiefer. Einfluss auf die Preisgestaltung haben darüber hinaus die Lage des Hotels, die Klassifizierung, die Ausstattung und die Länge des Aufenthaltes. Zahlreiche Hotels in den Küstenregionen besitzen einen eigenen Pool im Außenbereich und haben einen eigenen Strandzugang. Bei der Verpflegung stehen Ihnen die Übernachtung mit Frühstück, Halbpension und Vollpension zur Auswahl.

Die ursprüngliche Seite Siziliens lernen Sie während eines Aufenthaltes in einem kleinen Landhotel kennen. Meist handelt es sich um familiär geführte Häuser abseits der großen Städte, die mit einem individuellen Charme überzeugen. Sie sind in historischen Palazzi oder alten Villen untergebracht und zeichnen sich durch ein landestypisches Flair aus. Sie verfügen oft über ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und an der Rezeption erhalten Sie wertvolle Tipps zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Neben den klassischen Strandhotels gibt es auf Sizilien charmante Stadthotels, luxuriöse 5-Sterne-Häuser und Golfhotels. Letztere bieten spezielle Pakete an, die in der Regel die Benutzung des nahen Golfplatzes einschließen.

TOP