Wanderreisen auf Sizilien

Sizilien gilt mit seinen Hochgebirgsregionen im Norden, der Vulkanlandschaft am Ätna und den langen Sandstränden im Süden als exzellentes Ziel für eine Wanderreise.

Vulkantrekking, Bergtour oder Strandwanderung – Sizilien hat für jeden Anspruch die passenden Landschaften zu bieten. Beinahe 2.000 Meter hoch ragen die Gipfel im sizilianischen Apennin in die Höhe. Auf Wanderungen in der Bergkette Monti Madonie haben Sie das Meer und die Berge immer im Blickfeld. Einsame Gebirgspfade führen über karge Hochebenen und an bizarren Felsformationen vorbei. Im Südosten der Insel kommen Romantiker auf ihre Kosten. Von den antiken Ruinen Noto Antica führt eine traumhafte Wanderung in die wildromantische Schlucht Cava del Carosello, wobei jahrtausendealte Felstreppen und Maultierpfade passiert werden.

Gipfelstürmer finden in der Vulkanregion des Ätna ein Wander- und Trekkingparadies. Mit einer Höhe von 3.323 Metern ist er der höchste Berg Siziliens und gleichzeitig der aktivste Vulkan Europas. Wanderungen führen über schwarze Lavafelder in das Valle del Bove, wo sich ein fantastischer Blick auf den Kraterrand öffnet. Auf einer Trekking-Tour am nördlichen Rand des Ätna gelangen Sie über spektakuläre Lavafelder zur Grotta del Gelo. Die natürliche entstandene Lavahöhle befindet sich auf einer Höhe von 2.040 Metern über dem Meeresspiegel und beherbergt den südlichsten Gletscher Europas. Bevor Sie zu einer Wanderung am Ätna aufbrechen, sollten Sie aktuelle Informationen über die vulkanischen Aktivitäten einholen, denn am aktivsten Vulkan Europas muss jederzeit mit Eruptionen gerechnet werden.

Wanderreisen nach Sizilien werden von einigen Reiseveranstaltern angeboten, die sich auf Outdoor-Urlaub spezialisiert haben. Auf dem Programm stehen geführte Touren zu den reizvollsten Berggipfeln und durch grüne Täler. Wegen der Schneelage am Ätna und im Hochgebirge sind Wanderungen und Trekking-Touren auf Sizilien im Winter nur selten möglich. Die beste Reisezeit für die Outdoor-Abenteuer in der Bergwelt liegt zwischen Mai und November. Fällt die Wanderreise in die Sommermonate, sollten Touren in den Hochlagen angestrebt werden, denn in den Küstenregionen wird es im Juli und August häufig sehr heiß.

TOP