Auswandern nach Kanada

Kanada ist ein klassisches Einwanderungsland. Die UNO hat Kanada bereits mehrfach als das Land mit der weltweit besten Lebensqualität ausgezeichnet.

Auswandern Kanada
Auswandern Kanada - Montreal

Das Einwandern nach Kanada ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Anders als im Nachbarland USA gibt es keine Greencard-Verlosung, bei der einmal jährlich dauerhafte Aufenthaltsgenehmigungen nach dem Zufallsprinzip vergeben werden. Für eine dauerhafte Einwanderung nach Kanada existieren drei unterschiedliche Wege. Die Skilled Worker Class Immigration ist ein Facharbeitervisum, das an hoch qualifizierte Facharbeiter aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen vergeben wird. Mit diesem Visum erhalten Sie die Möglichkeit, eine Tätigkeit aufzunehmen und sich dauerhaft in Land aufzuhalten.

Die Einwanderung zum Zweck der Familienzusammenführung wird als Family Class Immigration bezeichnet. Sie beinhaltet eine Aufenthaltsgenehmigung für Verwandte und Angehörige kanadischer Staatsbürger. Investoren erhalten mit der Business Class Immigration die Gelegenheit, nach Kanada einzuwandern. Voraussetzung sind Investitionsvorhaben in die Wirtschaft des Landes. Rentner und Pensionäre, die ihren Altersruhestand in dem nordamerikanischen Land genießen wollen, müssen sich ebenfalls über eine dieser drei Kategorien qualifizieren. Die Lebenshaltungskosten sind in Kanada im Wesentlichen günstiger als in Europa und anderen westlichen Industrienationen. Die Preise für Kleidung, Lebensmittel und Energie liegen unter dem europäischen Niveau. Allerdings variieren die Lebenshaltungskosten stark in Abhängigkeit von der Region. Während in den kanadischen Provinzen an der Atlantikküste die Preise vergleichsweise niedrig sind, müssen Sie in den Provinzen British Columbia und Ontario mit einer deutlichen Mehrbelastung rechnen.

Kanada ist ein traditionelles Einwanderungsland. Es leben Angehörige verschiedener Nationalitäten im Land. Neben Einwanderern aus west- und osteuropäischen Ländern ist Kanada in den zurückliegenden Jahren zum Ziel zahlreicher chinesischer Auswanderer geworden. Englisch und Französisch sind offizielle Amtssprachen in Kanada. Das Schul- und Bildungssystem ist nicht einheitlich. Jede Provinz regelt sowohl das Eintrittsalter als auch die Dauer der Grundschulzeit unterschiedlich. In der Sekundarstufe wird zwischen dreijähriger Junior Highschool und zwei- bis vierjähriger Senior High School unterschieden. Der Besuch der Schulen ist kostenfrei.

TOP