Jasper National Park - artenreiche Vielfalt

Der Jasper National Park ist mit seinen kristallklaren Bergseen, vergletscherten Gipfeln und tiefen Tannenwäldern ein touristisches Highlight im Westen Kanadas.

Jasper Nationalpark
Jasper Nationalpark - artenreiche Vielfalt

Mit einer Größe von knapp 11.000 Quadratkilometern ist der Jasper National Park der größte Park dieser Art in den kanadischen Rocky Mountains. Er liegt in der Provinz Alberta zwischen Edmonton und Vancouver und gehört aufgrund seiner faszinierenden Naturwunder zum Weltnaturerbe der UNESCO. Die Gründung des Jasper National Parks erfolgte im Jahr 1907. Namensgeber für das riesige Naturschutzgebiet war Jasper Hawes, der einen Stützpunkt der North West Company in der Region gründete und betrieb. Die gleichnamige Ortschaft ist der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen und Unternehmungen in dem weitläufigen Areal. Jasper liegt auf einer Höhe von 1.062 Metern über dem Meeresspiegel und entstand aus einem ehemaligen Handelsposten der Hudson Bay Company. Im Jasper Yellowhead Museum befindet sich eine Ausstellung, die die Geschichte des Nationalparks und die Tier- und Pflanzenwelt dokumentiert.

Mit dem Icefield Parkway führt eine der weltweit schönsten Panoramastraßen durch den Jasper National Park. Der Park ist für seine artenreiche Fauna bekannt. Zu den größten frei lebenden Säugetierarten gehören Grizzlybär, Wapiti, Elch und Schwarzbär. Daneben gibt es eine vergleichsweise große Population an Wölfen, Kojoten und Luchsen. Den meisten Tieren fehlt eine natürliche Scheu vor den Menschen. Waipiti-Hirsche wagen sich bis in die Randgebiete der Stadt Jasper und weiden mitunter in den Vorgärten der Bewohner. Zu den größten landschaftlichen Attraktionen gehört das Columbia Eisfeld. Das ausgedehnte Gletschergebiet erstreckt sich über eine Fläche von 325 Quadratkilometern und speist mehrere Bergflüsse im Nationalpark. Vor rund 100 Jahren bedeckte der Eispanzer des Gletschers noch einen Großteil des Tales. Heute dokumentieren Schilder mit Jahreszahlen den schrittweisen Rückzug der Eismassen. Das Columbia Icefield Center ist Ausgangspunkt für geführte Touren in die Welt des ewigen Eises.

Im Jasper National Park befindet sich mit dem Lake Maligne einer der größten Seen der kanadischen Rocky Mountains. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem glasklaren Gletschersee und statten Sie der Insel Spirit Island einen Besuch ab. Das Eiland ist gemeinsam mit dem See heute ein Wahrzeichen der Rocky Mountains. Das Wasser stammt von den umliegenden Gletschern und die Wassertemperatur steigt nie über vier Grad. Ein landschaftliches Kleinod ist der sagenumwobene Medicine Lake. Der Wasserspiegel des Gletschersees ist im Rhythmus der Jahreszeiten deutlichen Schwankungen unterworfen. Zu den Highlights im Jasper National Park gehört ein Besuch und ein Bad in den heißen Quellen von Miette. Zwei Whirlpools stehen Ihnen zur Benutzung offen und im Anschluss lockt ein Besuch im angeschlossenen Poolcafé. Ein fantastischer Aussichtspunkt im Park erwartet Sie am Yellowhead Pass. Über die Passhöhe führt die gleichnamige Passstraße und eine Eisenbahnstrecke der Canadian National Railway. Ein großartiges Naturschauspiel bieten Ihnen die Athabasca Falls. Die Wasserfälle liegen im gleichnamigen Fluss und stürzen in einer Schlucht 23 Meter tief über eine Felskante in den Abgrund.

Einige der höchsten Berge der kanadischen Rocky Mountains befinden sich im Jasper National Park. Von der Ortschaft Jasper erreichen Sie auf einer Wanderung den Mount Edith Cavell. Der 3.363 Meter hohe Berg wurde nach der Krankenschwester Edith Cavell benannt, die im Ersten Weltkrieg in Belgien von der deutschen Besatzungsmacht hingerichtet wurde. Eine atemberaubende Fernsicht haben Sie vom Gipfel des 2.285 Meter hohen Whistlers Mountain. Auf den Berg bringt Sie eine Gondelbahn. Bei günstigen Sichtverhältnissen reicht der Blick bis zum Mount Robson, der mit einer Höhe von 3.954 Metern die höchste Erhebung der kanadischen Rocky Mountains bildet. Mit dem Athabasca Glacier befindet sich der am besten zugängliche Gletscher Nordamerikas im Jasper National Park. Er ist eine der Hauptzungen des Columbia-Eisfelds. In den Sommermonaten können Sie an einer geführten Tour mit einem speziellen Gletscherbus teilnehmen. Die sogenannten Snowcoaches fahren mit ihren Insassen direkt über das Geltschereis.

TOP