Studium in Kanada

Kanada verfügt über eine moderne Hochschullandschaft mit einem hohen Bildungsniveau. Die Universitäten besitzen eine internationale Ausrichtung.

Studium in Kanada
Studium in Kanada - Banff Nationalpark

In Kanada existiert kein einheitliches Bildungssystem mit staatlicher Kontrolle. Ein Bildungsministerium nach europäischem Vorbild gibt es nicht. Die Hochschulen agieren weitestgehend autonom. Zur Angleichung des Bildungsniveaus wurde die Association of Universities and Colleges of Canada im Jahr 1911 ins Leben gerufen. Die Studiengänge werden in Kanada nach dem Bachelor-Master-System absolviert. Generell ist ein Bachelor-Studium nach vier Jahren abgeschlossen. Anschließend erfolgt mit dem Master-Studiengang die Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet. Ein Master-Studium dauert in der Regel ein bis zwei Jahre. Ein Promotionsstudium ist danach optional.

Ein Studienjahr wird in Kanada in zwei Semester unterteilt. Es beginnt im September und endet im August des folgenden Jahres. Einige Universitäten bieten auch Trimester an. Dabei findet im Sommer zwischen Mai und August ein drittes Semester statt. Mit dieser Variante wird den Studenten ein flexiblerer Einstieg in den Studienbetrieb ermöglicht und die Studienzeit verkürzt sich. Die Zulassung zum Studium unterliegt den Bestimmungen der jeweiligen Universität und kann in verschiedenen Hochschulen abweichen. Ein abgeschlossenes europäisches Bachelor-Studium wird in Kanada nicht zwangsläufig anerkannt. Sämtliche Leistungsnachweise müssen bei der Bewerbung an einer kanadischen Universität übersetzt und beglaubigt eingereicht werden.

TOP