Visum für USA Osten

Um in die USA einzureisen, benötigen Sie als Staatsangehöriger der EU kein Visum. In Ihrem Reisepass, der mit einem biometrischen Chip versehen sein muss, wird bei der Einreise in die Staaten per Stempel festgelegt, an welchem Tag Sie spätestens ausreisen müssen. Bis zu 90 Tage dürfen Sie sich ohne Visum in den USA aufhalten. Bei länger andauernden Aufenthalten oder beruflichen USA-Reisen benötigen Sie jedoch ein Visum, das Sie bei der zuständigen Botschaft in Ihrem Heimatland beantragen können.

Die USA sind für ihre strengen Einreisebestimmungen bekannt. So benötigen Sie zwar kein Visum, aber einen elektronischen Reisepass mit biometrischem Passfoto. Auch Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument, das den US-amerikanischen Bestimmungen gerecht wird. Sobald Sie am Zielflughafen in den Vereinigten Staaten die Passkontrolle durchqueren, machen die Beamten außerdem ein digitales Portraitfoto von Ihnen und nehmen, ebenfalls digital, Ihre Fingerabdrücke.

Darüber hinaus kann es passieren, dass Sie ausführlich über den Grund Ihrer Reise befragt werden – dies alles dient allgemeinen "Sicherheitsbestimmungen". Es ist empfehlenswert, sich vor der Reise in den Osten der USA näher über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen zu informieren.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP