Der Times Square in New York - Kultur pur

Der Times Square in der Millionenmetropole New York ist bekannt für seine großflächige Leuchtreklame und gehört zu den berühmtesten Plätzen im Osten der USA.

Times Square
Times Square

Der Times Square befindet sich im Zentrum des Theaterviertels von Manhattan. Er liegt an der Kreuzung Seventh Avenue und Broadway und zieht sich von der 42nd Street bis zur 47th Street. In der Umgebung des Times Square befinden sich rund 40 Theater und Musicals. Zahlreiche Restaurants, Fast-Food-Ketten, Cafés reihen sich in diesem Stadtbezirk New Yorks aneinander. Darüber hinaus finden Sie hier die Studios des Musiksenders MTV, gewaltige Multiplex-Kinos und die amerikanische Technologiebörse Nasdaq. Auffälligstes Merkmal des Times Square sind die riesigen Leuchtreklamen, auf denen die Broadway-Musicals für ihre Vorstellungen werben und mit deren Hilfe Nachrichtensendungen und Werbebotschaften verbreitet werden. Der Platz ist nach der Tageszeitung New York Times benannt, deren Geschäftsräume sich im Gebäude N. 1 befinden. Das 25-stöckige Gebäude wurde zwischen 1903 und 1905 errichtet und war damals das höchste Bauwerk der Stadt.

Nach der Fertigstellung des Gebäudes und dem Einzug der New York Times wurde der ehemalige Longacre Square in Times Square umbenannt. In der Folge siedelten sich zahlreiche Theater, Nobelrestaurants und Cabarets in der Gegend an. Es entstand das Theaterviertel von Manhattan, das heute unter der Bezeichnung Broadway weltbekannt ist. Mit Beginn der 30er Jahre begann die Tradition der Leuchtreklame am Times Square. Anfangs wurden die Werbetafeln lediglich von weißen Glühbirnen beleuchtet und die Werbetätigkeit beschränkte sich auf den nördlichen Bereich. Mit Beginn der 50er Jahre setzte ein regelrechter Werbeboom ein. Die Gebäude wurden bis in die südlichen Bereiche des Times Square mit Leuchtreklame versehen. Bevorzugter Standplatz für die großflächigen Tafeln waren die Dächer der niedrigeren Gebäude. Bekannteste Symbole der Vermarktung waren damals ein gewaltiger Wasserfall einer Cola-Marke auf dem Bond-Kaufhaus und der Camel-Cowboy.

Der Times Square erlebte mit dem Aufkommen der ersten Fernsehgeräte in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts einen Niedergang. Das Publikum in den Theatern und Broadway-Shows blieb aus und zahlreiche renommierte Häuser mussten aus Kostengründen schließen. Die leer stehenden Räumlichkeiten wurden von Kinobetreibern genutzt, die schlecht produzierte Low-Budget-Filme zeigten. Zum Ende der 60er Jahre wurden die Kinos von Striptease-Bars und Sexshops abgelöst und der Times Square verwandelte sich zunehmend in ein Rotlichtviertel mit einer hohen Kriminalitätsrate. Ab den 80er Jahren begann eine erfolgreiche Wiederbelebung des Platzes. Gebäude wurden restauriert und nach und nach siedelten sich Unternehmen wie Sony, MTV und Vogue am Times Square an. Hotelketten und Theater folgten wenig später dem Beispiel. Zu Beginn der 90er Jahre wurde mit dem Two Times Square ein gewaltiger Turm eröffnet, dessen Außenfassade speziell für Leuchtreklame konzipiert wurde. Heute ist der Turm durch die gigantische Coca-Cola-Reklame bekannt aus zahlreichen Dokumentationen und Spielfilmen.

Zu den bekanntesten Leuchttafeln gehört der Times Square Ticker. Dabei handelt es sich um eine überdimensionale Laufschrift, auf der ständig aktualisierte Nachrichten in Textform veröffentlicht werden. Das Laufband wurde bereits im Jahr 1928 in Betrieb genommen. Heute zieht sich die Leuchtschrift um das gesamte Gebäude des Turmes One Times Square. Auf einem weiteren gewaltigen Bildschirm können Besucher des Times Square die Abendnachrichten verfolgen. In den Bauvorschriften der Stadt New York ist festgelegt, dass sämtliche neu erbauten Gebäude am Times Square mit Leuchtreklame versehen sein müssen. Auf diese Weise wollen die Stadtväter das charakteristische Bild des Platzes bewahren. Es existiert sogar eine Vorschrift über die Verwendung einer bestimmten Beleuchtungseinheit. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im Jahr 2009 wurde der Broadway im Bereich des Times Square für den Autoverkehr gesperrt und in eine Fußgängerzone umgewandelt. Heute kann lediglich noch die 7th Avenue durchgängig befahren werden. Der Times Square ist alljährlich zum Jahreswechsel Schauplatz eines gewaltigen Massenspektakels. Rund eine Million Menschen versammeln sich zu Silvester an dieser Stelle, um gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen.

TOP